Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten bald mit 240 Mitarbeitern in Brandenburg an der Havel
Lokales Brandenburg/Havel

Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten bald mit 240 Mitarbeitern in Brandenburg an der Havel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 30.04.2021
Georg Birgelen, Leiter der neuen Behörde.
Georg Birgelen, Leiter der neuen Behörde. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Im neuen Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten sollen bis Ende des Sommers rund 500 Mitarbeiter beschäftigt sein - 240 davon am Hauptsitz in Brandenburg an der Havel. Das teilte der Leiter der Behörde, Georg Birgelen, am Freitag bei seiner Vorstellung mit. 180 neue Stellen sind ihm zufolge ausgeschrieben worden, die meisten davon sollen in Brandenburg besetzt werden. Die Nachfrage sei trotz hoher Anforderungen an die Arbeit gut gewesen, sagte Birgelen.

Neue Behörde hat Hauptsitz in Brandenburg an der Havel

Die neue Behörde soll sich um „nicht-ministerielle Aufgaben mit Auslandsbezug“ kümmern, für deren Erfüllung Fach-, Auslands- und Fremdsprachenkompetenz erwartet wird. Das Auswärtige Amt und die deutschen Auslandsvertretungen sollen dadurch von Verwaltungsaufgaben entlastet werden. Für die Behörde müsse in Brandenburg an der Havel zunächst noch Platz geschaffen werden, erklärte der Leiter. Geplant sei ein Neubau in der Stadt.

Der Aufbau der Bundesbehörde sei im Januar mit 70 Mitarbeitern begonnen worden, inzwischen liege die Zahl der Beschäftigten bei etwa 200, berichtete er. In den kommenden Wochen kämen immer mehr Mitarbeiter dazu. „Ich komme mir manchmal vor wie ein großer Pionier, das Ding von Null auf 100 in neun Monaten ist schon eine Herausforderung“, sagte der Leiter über die Aufbauphase.

Von Philip Rißling/dpa