Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Hier lesen Sie die Ergebnisse der Bundestagwahl im Wahlkreis 60
Lokales Brandenburg/Havel

Bundestagswahl 2021 in Brandenburg: Infos und Ergebnisse zum Wahlkreis 60

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 27.09.2021
Im Wahlkreis 60 wird am 26. September gewählt.
Im Wahlkreis 60 wird am 26. September gewählt. Quelle: Heiko Hesse
Anzeige
Brandenburg/H./Potsdam-Mittelmark/Havelland/Teltow-Fläming

Am 26. September 2021 war Bundestagswahl. Wir haben an dieser Stelle für Sie alle wichtigen Informationen zur Wahl im Wahlkreis 60 in Brandenburg zusammengetragen.

Lesen Sie auch: Alle Informationen zur Bundestagswahl in Brandenburg

Welche Orte gehören zum Wahlkreis 60?

Der Wahlkreis 60 umfasst die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel, sowie Teil der Landkreise Havelland, Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming.

Vom Landkreis Havelland sind das die amtsfreie Gemeinde Milower Land sowie die Städte Premnitz und Rathenow.

Vom Landkreis Potsdam-Mittelmark sind es die Städte Bad Belzig, Beelitz, Treuenbrietzen, Werder (Havel) sowie die amtsfreien Gemeinden Groß Kreutz (Havel), Kloster Lehnin, Seddiner See und Wiesenburg/Mark und die Ämter Beetzsee (mit den Gemeinden Beetzsee, Beetzseeheide, Havelsee, Päwesin und Roskow), Brück (mit den Gemeinden Borkheide, Borkwalde, Brück, Golzow, Linthe und Planebruch), Niemegk (mit den Gemeinden Mühlenfließ, Niemegk, Planetal und Rabenstein/Fläming), Wusterwitz (mit den Gemeinden Bensdorf, Rosenau und Wusterwitz) sowie Ziesar (mit den Gemeinden Buckautal, Görzke, Gräben, Wenzlow, Wollin und Ziesar).

Vom Landkreis Teltow-Fläming sind es die Stadt Jüterbog und die amtsfreie Gemeinde Niedergörsdorf.

Wie erfahre ich die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 60?

Hier gibt es die Ergebnisse im Wahlkreis 60 (Brandenburg an der Havel – Potsdam-Mittelmark I – Havelland III – Teltow-Fläming I):

Welche Kandidaten konnte ich im Wahlkreis 60 bei der Bundestagswahl 2021 mit der Erststimme wählen?

Wie haben die Abgeordneten aus dem Wahlkreis 60 bei der letzten Bundestagswahl 2017 abgeschnitten?

Die meisten Erststimmen bekam Dietlind Tiemann von der CDU, sie setzte sich mit 31,8 Prozent der abgegebenen Stimmen gegen SPD-Kandidat Erardo Rautenberg (25,1 Prozent) durch. Auf Platz 3 folgte Klaus-Dieter Riedelsdorf (AfD) mit 16,9 Prozent. Mathias Täge (Piraten), der auch bei dieser Wahl wieder antritt, landete mit 0,6 Prozent auf dem vorletzten Platz.

Wie haben die Parteien im Wahlkreis 60 bei der letzten Bundestagswahl 2017 abgeschnitten?

Die meisten Zweitstimmen erhielt die CDU (28,2 Prozent), die die SPD (20,7 Prozent) deutlich hinter sich ließ. Es folgten AfD mit 17,9 Prozent, Linke mit 16,6 Prozent, FDP mit 6,5 Prozent und die Grünen mit 4,2 Prozent.

Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl im Wahlkreis 60?

Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 56 betrug 69,9 Prozent – und lag damit einige Prozentpunkte unter dem Landeswert von 73,7 Prozent.

Welche Parteien konnte ich bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 60 wählen?

Sie können Ihre Zweitstimme abgeben für:

  • CDU
  • AfD
  • SPD
  • Die Linke
  • FDP
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • Tierschutzpartei
  • Die Partei
  • Freie Wähler
  • NPD
  • DKP
  • ÖDP
  • MLPD
  • dieBasis
  • Die Humanisten
  • Piraten
  • Team Todenhöfer
  • Unabhängige
  • Volt

Von MAZonline