Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Catterfeld und Oerding spielen beim Havelfest
Lokales Brandenburg/Havel Catterfeld und Oerding spielen beim Havelfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 29.11.2017
Yvonne Catterfeld spielt in Brandenburg.
Yvonne Catterfeld spielt in Brandenburg. Quelle: Imago
Anzeige
Brandenburg/Havel

So früh wie noch nie geben die Stadtwerke bekannt, wer die Hauptakteure auf der StWB-Bühne am 15. Juni sein werden. Voller Stolz verkündet die Unternehmenssprecherin der Stadtwerke, Beate Dabbagh: „Yvonne Catterfeld und Johannes Oerding kommen nach Brandenburg und werden auf der StWB- Bühne performen.“

Von zwei echten Krachern war die Rede und tatsächlich, war in den vergangenen Jahren eher immer nur jeweils ein richtig bekannter Künstler pro Havelfest zu finden. „Dass wir solche bekannten Künstler gewinnen konnten, war nicht immer so selbstverständlich. Vor allem in den Anfangsjahren war es extrem schwer, gute und namhafte Künstler zu engagieren“, erinnert sich Frank Dirsat vom Eventteam des Unternehmens. Das Havelfest und die Stadtwerke haben sich mit der erfolgreichen Durchführung vergangener Konzerte einen guten Ruf erarbeitet und das habe sich auch bei den Künstlern und deren Agenturen rumgesprochen.

Johannes Oerding Quelle: Agentur

Übrigens sei es ein Zufall, dass mit Yvonne Catterfeld bereits die dritte Künstlerin die Ehre gibt, die gleichzeitig Coach in der TV-Talenteshow „Voice of Germany“ ist. Vorher waren es bereits Nena und Rea Garvey in dieser „Doppelrolle“. „Insgesamt kann man sagen, dass wir uns auf etwas Großes freuen können“, rührt Beate Dabbagh die Werbetrommel.

Der offizielle Kartenvorverkauf startet am 4. Dezember. Die Karten für Stadtwerkekunden kosten dann zwölf Euro. Nichtkunden zahlen 25 Euro und damit 5 Euro mehr als noch in diesem Jahr.

Ein weiteres Highlight präsentiert Karina Krüger vom Eventteam. „Hier gemacht, selbst gemacht“ – so heißt der Markt, auf dem sich Brandenburger Hobbykünstler präsentieren können.

Entlang des Heineufers können sich Interessierte kostenlos einen Stand einrichten und ihre selbst gemachten Produkte präsentieren und verkaufen. Ob Bilder, Holzarbeiten oder etwas Getöpfertes – jeder kann hier sein Glück versuchen. Wichtig ist sich rechtzeitig bei den StWB anzumelden, da die Plätze begrenzt sind.

Von Tobias Borchers

01.12.2017
28.11.2017
28.11.2017