Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Coronavirus: Jetzt 17 laborbestätigte Fälle in Brandenburg an der Havel
Lokales Brandenburg/Havel Coronavirus: Jetzt 17 laborbestätigte Fälle in Brandenburg an der Havel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 30.03.2020
Eine Medizinisch-technische Assistentin hält ein Probenröhrchen von einem Patienten. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Brandenburg/H

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus. In Brandenburg an der Havel gibt es jetzt insgesamt 17 laborbestätigte Fälle von Covid-19-Infektionen. Das teilte Stadtsprecher Jan Penkawa am Montagnachmittag mit. Demnach ist zu Wochenbeginn ein neuer Fall hinzugekommen.

64 Menschen in Quarantäne

Insgesamt leben derzeit 64 Menschen in der Stadt in Quarantäne, erklärte Penkawa. Niemand der Betroffenen sei bisher stationär in eine Klinik aufgenommen worden. Zudem sei in Brandenburg an der Havel bisher kein Todesopfer der gefährlichen Viruserkrankung zu beklagen.

Anzeige

Gleichzeitig teilte die Stadt noch einmal mit, dass bereits zwei Menschen von ihrer Corona-Erkrankung genesen seien.

Oberbürgermeister Steffen Scheller (CDU) sprach angesichts der noch vergleichsweise geringen Fallzahlen in Brandenburg an der Havel von einem „bisher zum Glück flachen Verlauf“ der Pandemie.

Einhaltung der Abstandsregeln

Es sei nicht auszuschließen, dass die konsequente Einhaltung der Abstandsregeln und Beachtung der Kontaktreduzierung der Bürger dazu beigetragen habe, erklärte Scheller in einer am Nachmittag verbreiteten Erklärung. Darin dankte er den Brandenburgern für ihr zumeist diszipliniertes Verhalten.

Gleichzeitig warnte Scheller jedoch vor einem weiteren Anstieg der Fallzahlen auch in Brandenburg an der Havel. „Wir müssen weiter achtsam bleiben.“

Lesen Sie auch:

Von hms

Anzeige