Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel DKMS zeichnet Medizinische Schule Brandenburg an der Havel aus
Lokales Brandenburg/Havel

DKMS zeichnet Medizinische Schule Brandenburg an der Havel aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 31.08.2021
Auf der Suche nach geeigneten Knochenmarkspendern: Typisierung in der Medizinischen Hochschule Brandenburg vor zwei Jahren.
Auf der Suche nach geeigneten Knochenmarkspendern: Typisierung in der Medizinischen Hochschule Brandenburg vor zwei Jahren. Quelle: Feliks Todtmann
Anzeige
Brandenburg/H

Herzlichen Glückwunsch, liebe Medizinische Schule: Die Brandenburger Bildungsstätte spielt im Kampf gegen den Blutkrebs eine herausragende Rolle. Ein Schulsiegel soll dies ab der kommenden Woche für alle sichtbar machen.

Die Bildungsministerin des Landes Brandenburg, Britta Ernst (SPD), will am 6. September gemeinsam mit der Direktorin Spenderneugewinnung Corporate Communications der DKMS, Konstanze Burkard, das DKMS-Schulsiegel an zwei besonders engagierte Schulen im Kampf gegen Blutkrebs übergeben. Hinter der Abkürzung steckt die Deutsche Knochenmark-Spende.

Die Medizinische Schule in der Vereinsstraße. Quelle: jast

„Weil junge StammzellspenderInnen sehr wichtig sind, registriert die DKMS an weiterführenden Schulen in ganz Deutschland Schülerinnen und Schüler und möchte weitere Schulgemeinschaften dazu motivieren“, heißt es in einer am Dienstag verbreiteten Pressemitteilung des Bildungsministeriums.

MAZ Havelpost

Der Newsletter für aktuelle Themen in der Stadt Brandenburg und dem Umland – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Weiter schreibt das Ministerium: „Dies ist besonders in Zeiten von Covid-19 wichtig. Gerade während der Pandemie warten BlutkrebspatientInnen in aller Welt dringend auf ihren geeigneten Lebensretter.“

Neben der Medizinischen Schule wollen Britta Ernst und Konstanze Burkard das Oberstufenzentrum I Barnim in Bernau mit dem Siegel würdigen. Die Übergabe ist am 6. September in Bernau geplant.

Von MAZ