Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel DRK baut 180-Kinder-Haus
Lokales Brandenburg/Havel DRK baut 180-Kinder-Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 05.09.2018
Ella (rechts) und Charlyne unterstützen Andreas Griebel bei der Grundsteinlegung für die neue DRK-Kita. Quelle: JACQUELINE STEINER
Brandenburg/H

Ganze 4,8 Millionen Euro investiert der DRK-Kreisverband, um sein Kinderdorf an der Magdeburger Landstraße zu komplettieren. Das bisherige Haus 4 ist so sanierungsbedürftig, dass in Neubau am Ende lohnender ist, zumal die Stadt einen erhöhten Platzbedarf angemeldet hat. Statt 140 soll es nun 180 Plätze geben, davon 70 im Hort und jeweils 55 in Krippe und Kindergarten. „Wir haben uns in einem frühen Stadium entschieden, das neue Haus selbst zu finanzieren und zu errichten“, sagt DRK-Vorstand Andreas Griebel.

Obwohl für den Mittwochnachmittag zur Grundsteinlegung eingeladen war, sind die Arbeiter von Bricon-Bau schon recht zügig vorangekommen. Immerhin haben sie bereits 3800 Tonnen Erdreich abgefahren und 680 Kubikmeter Beton für die Bodenplatte vergossen. Im August 2019 soll das Haus fertig sein, dann wird der Park ringsum gestaltet, das alte Haus abgetragen und an seiner Stelle ein großer Spielplatz gebaut.

Andreas Griebel hat sich bereits vor zwei Jahren mit den Erzieherinnen hingesetzt und sie nach ihren Wünschen und Plänen gefragt. Das Architekturbüro Uli Krieg hat diese dann umgesetzt. Planerin Maika Keil hat extra ihre Elternzeit verkürzt, als junge Mutter ist sie schließlich Expertin für ein schönes Kinder-Domizil. Im vorigen Herbst wurde der Bauantrag abgegeben, dann gab es Komplikationen. Unter anderem gestattete die Verwaltung nicht, die Abwasseranschlüsse des bestehenden Haus 4 mit zu nutzen, es musste neu gebuddelt werden. Ende Juni kam dann die Baugenehmigung, da scharrten die Bauarbeiter bereits mit den Füßen.

Entstehen wird ein winkelförmiges zweigeschossiges Gebäude, das sich mit großen Fensterflächen zum künftigen Park hin öffnet, das Dach besteht aus mehrfach gefaltetem Zinkblech. Erker in den Giebelwänden laden zum Ruhen und zum Spielen ein. Im Haus gibt es einen Mehrzweckraum mit Galerie über zwei Etagen, so dass auch Indoor-Sport möglich ist. Zudem gibt es eine Küche, in denen die Kinder mit den Erzieherinnen kochen können.

Die Kinder zeigen ihre Ungeduld: „Das neue Haus muss ganz schnell her, das alte plagt uns schon recht schwer“, singen sie.

Von André Wirsing

Rauchen liegt nicht im Trend. In Brandenburg/Havel liegt die Zahl der Zehntklässler, die mindestens einmal in der Woche rauchen, aber bei 21,6 Prozent. Höher ist der Raucheranteil in der Prignitz.

05.09.2018

Eine 50 Jahre alte Brandenburgerin hat sich schwer verletzt, als sie auf der Bundesstraße 1 bei Plauerhof mit einer anderen Radfahrerin zusammengestoßen ist. Am Kopf blutend wurde sie ins Krankenhaus gebracht.

05.09.2018

Ein Knall, ein Blick aus dem Fenster und weglaufende Jugendliche. Das fasst zusammen, was Bewohner der Franz-Ziegler-Straße in der Nacht zu Mittwoch aufgeschreckt hat. Ein Briefkasten wurde gesprengt.

05.09.2018