Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Der Mann für die klaren Worte
Lokales Brandenburg/Havel Der Mann für die klaren Worte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 21.08.2018
Georg Riethmüller. Quelle: Rüdiger Böhme
Brandenburg/H

Leicht haben es die Vorstände der Brandenburger Bank Frank-Robby Wallis und Jens-Uwe Oppenborn derzeit nicht. Spätestens bis Ende September, so hatte die Stadt jüngst nach etlichen Verzögerungen mitgeteilt, werde die Kita in der Kammgarnspinnerei fertig sein, die dann vom Lafim betrieben wird. Doch angesichts der Hochkonjunktur im Baugewerbe und in Folge eines nachträglich eingebauten Fahrstuhls ist der Termin nicht zu halten.

Bank baut selbst

Gewöhnlich bauen Banken nicht selbst, sondern finanzieren. Anders in Brandenburg: Die Brandenburger Bank stieg im Frühjahr 2017 als Bauherr ein ins Kita-Projekt der Loft-Bau GmbH in der ehemaligen Kammgarnspinnerei. Die Investition: 3,5 Millionen Euro für eine Kita für 120 Kinder in einer Fabrikhalle.

Auf Ende Oktober hat Wallis jetzt Übergabe jetzt terminiert. Das wäre angesichts der Probleme, die es in den zurückliegenden Wochen auf der Baustelle gab, eine überschaubare Verzögerung. Wie die MAZ erfuhr, stand das Projekt kurz vor einem Baustopp, nachdem sich die Bauherren entschlossen einen Fahrstuhl einzubauen. Das änderte das Brandschutzkonzept gravierend, heißt es aus der Verwaltung. Es war Robby Wallis selbst, der aus dem Urlaub heraus die Verhandlungen mit der Baubehörde übernahm und eine Übereinkunft erzielte: nötige Unterlagen durften baubegleitend eingereicht werden.

Retter in der Not

Doch augenscheinlich gab es darüber hinaus personelle Probleme auf der Millionen-Baustelle, so dass sich die Brandenburger Bank zu einer ungewöhnlichen Bitte um Amtshilfe veranlasst sah: Ab sofort bis zur Fertigstellung soll der Technische Leiter des Städtischen Klinikums Georg Rietmüller die Baustelle beaufsichtigen und für eine deutliche Ansprache der Firmen sorgen. Für rüde Töne ist der CDU-Stadtverordnete Riethmüller bekannt.

Die Baustellen im Klinikum hat er stets zur Zufriedenheit seiner Chefin Gabriele Wolter fertig stellen lassen und auch die Brandenburger Stadtwerke haben sich 2014 seiner Dienste versichert, als die Werft an der Jahrtausendbrücke nicht schnell genug fertig zu werden drohte.

Übergabetermine häufig verschoben

Bleibt abzuwarten, ob es Rietmüller gelingt, die Schlagzahl auf der Baustelle so zu erhöhen, dass die dringend benötigten Kindergartenplätze Ende Oktober zur Verfügung stehen und auch die wenigen Sachverständigen und Gutachter nach Brandenburg zu holen, die es für eine erfolgreiche Abnahme braucht. Es war nicht die Schuld der Bank, die das Projekt seit Jahren verzögert. Aber dennoch zur Erinnerung: Als spätesten Übergabetermin nannte die Bank im März 2017 den 31. März 2018. Und bevor die Bank das in Schieflage geratene Projekt übernahm war, sollte die Kita im Herbst 2016 bezugsfertig sein.

Von Benno Rougk

Jonathan Spangenberg ist im Libanon aufgewachsen. Die Bilder für seine Ausstellung „Levantinische Kindheit“ hat er in der Stadt Brandenburg gemalt. Sie geben Einblick in eine spannende Welt.

21.08.2018

Nach dem Freispruch in einem Vergewaltigungsprozess geht die Anklage in Berufung. Das Landgericht Potsdam muss nun entscheiden, ob der Erlebnispädagoge wirklich nicht erkennen konnte, dass seine Kollegin den Sex mit ihm klar ablehnte.

22.08.2018

Womöglich trug sie eine Sonnenbrille und wahrscheinlich war sie in einem beigefarbenen Renault unterwegs. Die Autofahrerin hat in Brandenburg/Havel einen parkenden Wagen beschädigt und ist davon gefahren.

21.08.2018