Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Die WBG wird 65 – und feiert groß mit vielen Gästen
Lokales Brandenburg/Havel Die WBG wird 65 – und feiert groß mit vielen Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 14.06.2019
Mit einem Sommerfest feierte die WBG auf dem Hof ihres Firmensitzes am Freitag ein zünftiges Sommerfest. Quelle: Rüdiger Böhme
Brandenburg/H

Mit einem zünftigen Sommerfest feierte die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) auf dem Hof ihres Firmensitzes in der Silostraße am Freitag ihren 65. Geburtstag. Dazu hatten sich der Vorstand und die Mitarbeiter nicht nur mit viel Mühe in der Vorbereitung ins Zeug gelegt, sondern sorgten auch mit vielen Ideen für einen gelungenen Nachmittag und gut gelaunte Gäste, die zahlreich zum Feiern begrüßt werden konnten.

65 Jahre besteht die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) in Brandenburg an der Havel. Das wurde am Freitag mit einem großen Fest im Stadtteil Nord gefeiert. Die MAZ war dabei.

Ganz vorn dabei: zahlreiche Spielmöglichkeiten für Kinder. „Wir wollen jetzt unser Sommerfest immer freitags feiern und mehr für die Kinder anbieten. Ich denke, das ist eine gute Idee“, sagte Gerhard Zapff, Technischer Vorstand der WBG.

Dabei waren die von der WBG geförderten Sportvereine BSC Süd 05, SV 63 und der VC Blau-Weiß. Alle drei Klubs beteiligten sich am Gelingen des Festes. Der Süd-Nachwuchs kümmerte sich um das Kuchenbuffet, das schnell dicht belagert und abgeräumt war. Die Jugend des SV 63 backte rund 200 Waffeln und bot sie gegen eine Spende an.

Die Blau-Weißen sorgten auf dem Bierwagen und am Grill dafür, dass die Besucher bei sommerlichen Temperaturen gut mit Getränken versorgt wurden. 450 Bratwürste hatten sie organisiert – alle gingen weg. Die Erlöse aus den Verkäufen an den Ständen der Vereine kommen den jeweiligen Nachwuchsabteilungen zugute.

Neben den Mitgliedern begrüßte die WBG auch zahlreiche Partnerunternehmen. So brachten die Stadtwerke, die auch mit einem Stand das Fest bereicherten, einen Kicker-Tisch mit.

Die Begrüßung übernahm Heidrun Fleege, Aufsichtsratsvorsitzende der WBG. Glückwünsche vom Verband Berlin-Brandenburger Wohnungsunternehmen brachte Vorstandsmitglied Maren Kern mit und auch Oberbürgermeister Steffen Scheller würdigte die Leistung des größten Wohnungsunternehmens der Havelstadt.

Ein Jubiläum feierte auch Heinz Koch. Er gehört neben fünf weiteren Mitgliedern zu den ältesten, die bei der WBG organisiert sind. Alle fünf sind seit der Gründung 1954 dabei. Für Koch gab es einen Präsentkorb zur Überraschung.

Die WBG hatte noch weitere Aktionen in petto. Über einen Scheck in Höhe von 300 Euro konnte sich ferner Kerstin Blume freuen. Sie gewann mit einem American Cheese Cake, der mit ganz viel Liebe gebacken wurde, den Tortenwettbewerb. Über einen Überraschungskorb konnten sich Katharina Dörner, Karin Oleynik und Karin Tschoepe freuen. Sie wurden unter allen Teilnehmern mit den richtigen Antworten bei einem Fotowettbewerb ausgelost.

Außerdem gab es Tanzvorführungen vom Brandenburger Showballett und der Tanzgruppe des BKC, eine Vorführung der Seilspringgruppe „Ropeskipper“ und ein musikalisches Rahmenprogramm mit den Bands „Inuso“ und „Back to Music“.

Von Rüdiger Böhme

Die Ausstellung „Reisen und Rasten zu Kaisers Zeiten“ ist eröffnet. Besucher begeben sich auf die Spuren des Schriftstellers Theodor Fontane und erfahren, dass sich die Einwohnerzahl der Havelstadt zwischen den Jahren 1875 und 1910 verdoppelte.

18.06.2019

Ein 16-Jähriger ist am Freitagmorgen in der Krakauer Landstraße in Brandenburg mit seinem Motorrad verunglückt. Er fuhr gegen einen Baum und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

14.06.2019

400 Arbeiter demonstrieren vor den Riva-Werkstor für die Übernahme des Tarifergebnisses „Stahl Ost.“ Stefanie Jahn von der IG Metall schließt einen Warnstreik nicht aus, um „den Druck auf die Geschäftsführung zu erhöhen.“

14.06.2019