Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Diebe klauen VW in der City: Fahndung läuft
Lokales Brandenburg/Havel Diebe klauen VW in der City: Fahndung läuft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 12.09.2019
Ein Polizeifahrzeug im Einsatz. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Autodiebe haben am Mittwochvormittag in Brandenburg an der Havel dicke Beute gemacht. Die noch unbekannten Täter stahlen in der zentrumsnahen Augustastraße einen VW-Bus. Der Besitzer hatte den teuren Wagen vom Typ 5 gegen 9 Uhr geparkt. Als er um elf Uhr in sein Auto steigen wollte, war es weg. Gestohlen. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Besitzer hatte sich demnach noch beim Ordnungsamt erkundigt, ob sein Auto möglicherweise abgeschleppt worden ist. Leider nein, beschied in diesem Fall die Behörde. Diebe hatten den VW entwendet.

Der Besitzer, der aus Nennhausen im Havelland stammt, erstattete eine Anzeige bei der Polizei. Die Beamten der Inspektion Brandenburg fahnden jetzt nach dem T5. „ Markant an dem Fahrzeug ist ein auf dem Heck angebrachter Aufkleber mit der Aufschrift ’Havel Automobile’, berichtet ein Polizeisprecher.

Der Volkswagen ist schwarz und hat das amtliche Kennzeichen RN-ES 1. Der Wert des Autos ist beträchtlich. „Der Schaden dieses Diebstahls beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro“, erklärte der Polizeisprecher.

Die Kripo ermittelt in dem Fall.

Von MAZ

Wie es weiter geht mit der Bebauung von Brandenburgs größter Innenstadtbrache Packhof diskutiert die gleichnamige Bürgerinitiative. Der Gewerbevereinschef Michael Kilian sorgt für eine Überraschung.

12.09.2019

Dänische Gäste aus Brandenburgs Partnerstadt Ballerup erkunden die Otto-Tschirch-Oberschule. Sie sagen der MAZ, wie bei Gummistiefelweitwurf und Gesprächen neue Freundschaften entstehen und was sie an der Havelstadt überrascht.

12.09.2019

Es war eine lange Diskussion im vorigen Jahr um die Laubentsorgung. Offensichtlich war sie erfolgreich, wie die Ergebnisse des Pilotprojektes zeigen. Und es wird sogar noch ausgeweitet.

12.09.2019