Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Diese Brandenburgerin feiert ihren 104. Geburtstag
Lokales Brandenburg/Havel Diese Brandenburgerin feiert ihren 104. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 26.04.2019
Jubilarin Gertrud Behrend und Carola Nawrocki halten seit Jahrzehnten zusammen. Quelle: André Großmann
Brandenburg/H

Viel Obst, Bewegung, guter Schlaf und Humor sind das Geheimrezept von Gertrud Behrend. Die Rentnerin feiert am Freitag ihren 104. Geburtstag im Renafan-Pflegeheim. „Ich hätte nie gedacht, dass ich mal so alt werde und habe viele Krankheiten überstanden. Aber ich bin vom Sternzeichen Stier und eine Kämpferin. Wenn ich etwas will, setze ich es durch“, sagt die Jubilarin der MAZ.

Kreuzworträtsel und Kegeln als Hobby

Die Brandenburgerin kegelt noch, löst Kreuzworträtsel und füttert fast täglich die Hunde Kira und Micky im Garten des Pflegeheims. „Die suchen mich schon und manchmal muss ich auch streng sein, um sie nicht zu doll zu verwöhnen“, sagt die 104-Jährige. Sie rät jungen Menschen, sich gegenseitig zu achten und auch in schwierigen Situationen trotz Ärger füreinander da zu sein. „Sie sollten außerdem nicht soviel rauchen und immer etwas essen“, sagt Behrend.

Getrud Behrend füttert im Pflegeheim gern die Hunde Kira (links) und Micky. Quelle: André Großmann

Kämpferin mit Humor

Getrud Behrend betont, dass sie nie aufgibt. „Man kann sich nicht hängen lassen und muss gegen Schicksalsschläge angehen. Ich war schon immer ein Stehaufmännchen“, sagt die Havelstädterin der MAZ. Früher arbeitete die 104-Jährige in einer Näherei und in der Gebäudewirtschaft. Behrend war eine leidenschaftliche Tänzerin und ließ keine Gelegenheit aus, bei Musik von Peter Alexander und anderen Schlagern über das Parkett zu fegen.

Ihren Sinn für Humor hat sie bis heute nicht verloren. „Überall kann ich ja nicht sein“, antwortet Behrend, als Pflegerin Doreen Wiemer sie fragt, warum sie in der Havelstadt und nicht woanders lebt. Behrends Lieblingsort ist der Marienberg. „Dort gibt es viele Pflanzen, es ist schön, die vielfältige Natur zu sehen“, sagt die Brandenburgerin.

Jahrelange Freundschaft

Jubilarin Gertrud Behrend und Carola Nawrocki sind seit Jahrzehnten ein eingespieltes Team. Quelle: André Großmann

Traum von einer Stadtrundfahrt

Die Jubilarin hat noch Wünsche. So möchte sie an einer Stadtrundfahrt teilnehmen und beobachten, wie sich Brandenburg an der Havel baulich verändert hat. An ihrem Ehrentag freut sich Gertrud Behrend besonders auf eine Portion Eisbein.

„Das schmeckt ja auch kalt“, sagt die 104-Jährige und genießt den Besuch ihres Ururenkels Damian, der ihr ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Bis vor einem Jahr nahm Behrend noch regelmäßig am Kraft-Balance-Training teil und hofft, demnächst wieder häufiger spazieren zu können. „Ich nehme noch das mit, was mir geboten wird“, sagt Behrend.

Von André Großmann

Der evangelische Militärbischof predigt ausgerechnet im Brandenburger Dom? Jawohl, über die Tradition des Osterlachens und die Freude über die Wiederauferstehung.

26.04.2019

Eine Radlerin ist am Donnerstagabend an der Quenzbrücke in Brandenburg an der Havel verunglückt. Sie verletzte sich schwer. Ein Autofahrer hat ihr vermutlich die Vorfahrt genommen.

25.04.2019

Die Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg wird ausgezeichnet für das Projekt: „Tagespflegeeinrichtung mit Beratungs- und Begegnungsstätte“. Der Wohnungsunternehmensverband BBU verleiht der WBG dafür ihr Qualitätssiegel.

25.04.2019