Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Ein Blitz war schuld am Waldbrand bei Rotscherlinde
Lokales Brandenburg/Havel Ein Blitz war schuld am Waldbrand bei Rotscherlinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 29.08.2019
Ein Einsatzfahrzeug aus Kloster Lehnin im verqualmten Waldbrandgebiet. Quelle: Gemeinde Kloster Lehnin
Golzow

Ein Blitzschlag war sehr wahrscheinlich der Auslöser für den Waldbrand am Mittwochabend zwischen Rotscherlinde und Golzow. Davon geht jedenfalls Einsatzleiter Uwe Paul aus. „Die Ursachenermittlung ist eigentlich nicht Sache der Feuerwehr. Doch deutliche Blitzspuren an einer großen verkohlten Kiefer legen die Vermutung eines Einschlags nahe“, sagte der Brücker Amtswehrführer der MAZ auf Nachfrage.

Verbrannter Waldboden zwischen Rotscherlinde und Golzow. Quelle: Gemeinde Kloster Lehnin

Der Löscheinsatz auf einer Fläche von rund 500 Quadratmeter konnte am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr beendet werden. Danach wurde die Fläche an die Forstbehörde zur Bestellung einer Brandwache übergeben, die bis Donnerstagfrüh 8 Uhr vorgesehen war. Der tief im Wald liegende Brandort befindet sich in der zu Golzow gehörenden Pernitzer Gemarkung, weshalb das Amt Brück die Einsatzleitung übernahm. Neben Golzow waren Kameraden aus Brück und Cammer im Einsatz.

Amtswehrführer bedankt sich

Die angrenzende Gemeinde Kloster Lehnin mit dem Wohnplatz Rotscherlinde war mit den Feuerwehren aus Krahne, Lehnin, Nahmitz und Prützke an den Löscharbeiten beteiligt. „Ich möchte mich ausdrücklich bei den Kloster Lehniner Kameraden für das sehr gute Zusammenwirken bedanken“, so der Brücker Amtswehrführer.

Die Löscharbeiten im Wald sind beendet. Quelle: Gemeinde Kloster Lehnin

Dem zügigen Handeln der Brandschützer ist es wohl zu verdanken, dass sich die Flammen nicht noch weiter ausbreiten konnten. Dem mutmaßlichen Blitzschlag vorausgegangen war eine Gewitterfront, die am Mittwochnachmittag südlich der Autobahn entlangzog. Allerdings sorgten die dunklen Wolken nur stellenweise für Regen. Zur Wasserversorgung hatten die Kameraden einen Pendelverkehr ihrer Tanklöschfahrzeuge zu einem Hydranten in Krahne eingerichtet.

Ein Einsatzauto der Golzower Feuerwehr auf dem Weg zum Waldbrand, der vermutlich durch einen Blitzschlag ausgelöst wurde. Quelle: Frank Bürstenbinder

Der Waldbrand hatte zeitweise zu Sichtbehinderungen auf der nahen Autobahn geführt, der Verkehr konnte aber rollen. Auf der Bundesstraße 102 kam es wegen der anrollenden Einsatzfahrzeuge zu kurzzeitigen Behinderungen. Je nach Windrichtung lag Brandgeruch in der Luft.

Von Frank Bürstenbinder

Matchwinner im Büro und auf dem Tennisplatz. Bauingenieur Enno Fischer aus Brielow Ausbau wird an diesem Donnerstag 70 Jahre alt. Seine Nachfolge ist längst geregelt. Mit Ulrike Kämmerer. Sie ist seine Tochter.

29.08.2019

Der Autor Kai Schubert im Interview zum ersten Stück der neuen Theatersaison, die am 6. September auf dem Marienberg in Brandenburg eröffnet wird, verrät, warum Grete Minde sterben musste.

29.08.2019

Mehrere Kinder wurden bei einem Busunfall in der Brandenburger Bauhofstraße verletzt. Sie sind Schüler an der Katholischen Marienschule in Potsdam und kamen von einem Tagesausflug.

28.08.2019