Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Dumm gelaufen: Einbrecher verliert in Brandenburg an der Havel Ausweis am Tatort
Lokales Brandenburg/Havel

Einbrecher in Brandenburg an der Havel verliert Ausweis am Tatort

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 26.08.2021
Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Mutmaßlich ein und derselbe Täter ist in der Nacht zu Donnerstag in mehrere Keller in Brandenburg eingebrochen. Gegen 0.15 Uhr rief ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Wilhelmsdorfer Straße die Polizei. Dort war in den Gemeinschaftskeller eingebrochen worden. Augenscheinlich wurden dort mehrere Gegenstände für eine spätere Abholung deponiert. Zudem wurden dort diverse Gegenstände beschädigt.

Zu dumm für den Täter: Er hatte seinen Ausweis am Tatort verloren, weshalb er schnell gefunden wurde. Der Mann wohnt im Nachbarhaus, in dessen Keller sich ein ganz ähnliches Bild bot. Schließlich kam eine Anwohnerin aus der Gödenstraße auf die Polizeibeamten zu und teilte mit, dass in den dortigen Kellerräumlichkeiten auch eingebrochen wurde. Auch dort waren die Räumlichkeiten durchsucht worden. Die Beamten nahmen eine Anzeige auf und sicherten Spuren.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. Dabei wird laut Polizei ein möglicher Zusammenhang zwischen den Taten geprüft, wie es heißt.

Von MAZ