Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Seltenes Jubiläum: Die Findeisens feiern Eiserne Hochzeit
Lokales Brandenburg/Havel Seltenes Jubiläum: Die Findeisens feiern Eiserne Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 14.08.2019
Helga und Ernst Findeisen feiern Eiserne Hochzeit. Die Brandenburger sind seit 65 Jahren verheiratet. Quelle: André Großmann
Brandenburg/H

Verliebt und lächelnd blicken sich Helga und Ernst Findeisen in die Augen, anschließend küssen sie sich. Die Brandenburger sind seit 65 Jahren verheiratet und feiern ihre Eiserne Hochzeit. „Wir sind glücklich und staunen, wie schnell die Zeit vergangen ist“, sagt Helga Findeisen der MAZ.

Gemeinsame Reiseabenteuer

Sie und ihr Ehemann verbindet Zusammenhalt, Humor und Reiselust. „Wir können uns immer ehrlich die Meinung sagen, hecken gemeinsam neue Pläne aus und akzeptieren den Partner so wie er ist. Jeder Mensch ist eigensinnig. Die Hauptsache ist doch aber, dass man glücklich ist“, sagt Ernst Findeisen der MAZ.

Der 89-Jährige erinnert sich an mehrere Abenteuer, die er mit seiner Helga erlebte. So übernachtete das Paar bei einer Reise ins thüringische Bad Lobenstein zunächst in einem Rosengarten, da in der Nähe keine Pension frei war. Doch sie hatten Glück, ein Hotelmitarbeiter bot ein kostenloses Quartier für die Nacht an und hatte ein Frühstück vorbereitet.

Bei einer Motorradtour nach Eisenberg streikte das Zündapp-Motorrad der Findeisens kurz und hatte Schwierigkeiten, den Anstieg am Berg zu meistern. Doch zum Streit kam es nicht, Helga stieg vom Fahrzeug ab und lief, Ernst fuhr anschließend den Berg mit dem Gepäck hoch. Im Jahr 1966 reisten sie mit ihrem ersten Auto, einem Wartburg Camping durch Osteuropa und übernachteten regelmäßig in dem Wagen.

Die 87-Jährige und ihr Ehemann betonen, dass sie Herausforderungen und Probleme gemeinsam meistern und weitere Ausflüge planen. So reisen die Findeisens mindestens einmal im Jahr an die Ostsee, Nordsee und in den Böhmerwald. „Ich bin froh, dass sie immer mitkommt. Es ist wichtig, die Zeit zu nutzen, solange es geht“, sagt Ernst Findeisen der MAZ.

Helga und Ernst Findeisen sind seit 65 Jahren verheiratet und feiern ihre Eiserne Hochzeit. Quelle: André Großmann

Beim Sportlerball funkte es

Beide sind gebürtige Brandenburger, waren sich sofort sympathisch und spielten früher Tischtennis in der Wilhelmsdorfer Landstraße. „Meine Schmetterbälle waren nicht schlecht, aber meine Rückhand“, sagt Helga Findeisen. Zwischen 1950 und 1953 arbeitete sie als Uhrmacherin in Berlin, lebte aber weiter in der Havelstadt. Ihren Ernst, der Werbung für Schaufenster und Plakatierungen für den Konsum gestaltete, sah sie dennoch regelmäßig.

Beim Sportlerball funkte es endgültig zwischen den beiden, doch zunächst wollte das Paar nicht heiraten. „Für uns war auch so klar, dass wir für immer zusammenbleiben“, sagt die 87-Jährige. Ihre und seine Eltern fragten wiederholt, ob sich beide trauen wollen und schließlich gaben sich Helga und Ernst im Jahr 1954 das Ja-Wort.

Hochzeit im hellblauen Kleid

Standesamtlich wurde das Paar in der Jacobstraße getraut, anschließend feierten sie ihre Hochzeit in der Wohnung von Helgas Eltern in der Haydnstraße. Während die Braut ein hellblaues Kleid trug, erschien er im Nadelstreifen-Anzug. „Ich fand mich schick“, sagt Helga Findeisen. Ihr Mann Ernst lächelt und nickt. „Ich dich auch, sonst hätte ich dich nicht mitgenommen“, kommentiert er.

Heimat in der Havelstadt

Seit 1956 lebt das Paar in der Kirchhofstraße. Zu ihren Lieblingsorten in der Havelstadt zählen das Heine-Ufer, der Marienberg und die Malge. Ihre Heimatstadt wollten die Findeisens nie verlassen, die Eheleute fühlen sich wohl in Brandenburg an der Havel und versuchen, täglich zu spazieren.

Entspannung finden sie im gemeinsamen Wintergarten, bei einem Nickerchen und Gesprächen. Zum Ehejubiläum schenkt Ernst seiner Helga einen vergoldeten Armreif und einen Strauß Rosen, sie überrascht ihn hingegen mit einem neuen Schlüsselanhänger.

Tipp für junge Paare

Doch welches Rezept haben die Eheleute für jüngere Paare? „Es ist wichtig, sich schnell zu vertragen. Es bringt nichts, bei einem Streit lange nachtragend zu sein. Mit einer Prise Humor und gemeinsamen Ideen lässt sich alles meistern“, sagt Ernst Findeisen der MAZ.

Um die Eiserne Hochzeit zu feiern, planen die Brandenburger ihr nächstes Reiseabenteuer und erkunden in zwei Wochen die belgische Hauptstadt Brüssel. „Wir sehen gern neue Dinge und beobachten, wie sich Landschaften und Städte verändern. Und ein Ziel muss man ja immer haben“, sagt Ernst Findeisen der MAZ.

Von André Großmann

Der Burghof des Brandenburger Doms war Kulisse für das Treffen von Vertretern aus Wirtschaft und Politik. Einhelliger Tenor: die Region entwickelt sich positiv.

14.08.2019

Im Stück „Der alte Mann und die Zeit“ auf dem Theaterschiff am Salzhofufer erwacht ein Schiffer in einem Alptraum von Aus- und Abgrenzung. Doch was tun gegen den Rechtsruck im Land? Die Lösung scheint simpel.

14.08.2019

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend auf der B 1 nahe Plaue gekommen. Trotz seiner Verletzungen lehnte es der Unfallverursacher jedoch ab, medizinisch behandelt zu werden.

14.08.2019