Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Unternehmer aus Rathenow und Premnitz präsentieren sich in Brandenburg an der Havel
Lokales Brandenburg/Havel Unternehmer aus Rathenow und Premnitz präsentieren sich in Brandenburg an der Havel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 14.12.2019
Beim Engagement-Marktplatz 2018 wurden im Minutentakt Vereinbarungen unterzeichnet. Quelle: André Großmann
Havelland

Die Veranstaltung hat Tradition. Ihr Name: Engagement-Marktplatz. Zwölf Mal schon haben sich Unternehmer aus der Stadt Brandenburg mit Vertretern von Vereinen und gemeinnützigen Organisationen im Rolandsaal des Brandenburger Rathauses getroffen, um gemeinsame Vorhaben zu realisieren.

Rathenow und Premnitz eingeladen

Bei der 13. Auflage der von der Caritas Brandenburg organisierten Veranstaltung sollen erstmals auch Akteure aus Rathenow und Premnitz mitmachen. Ulrike Berger, Leiterin des Freiwilligen Zentrums der Caritas in Brandenburg/Havel, stellte den Rathenower Stadtverordneten das Projekt am Mittwochabend vor. „Ziel des Marktplatzes ist es, die Kontakte zwischen der heimischen Wirtschaft und den Gemeinwesen zu stärken“, sagte sie.

An einem praktischen Beispiel machte sie das Prinzip deutlich. So habe der Krugpark in Brandenburg den Wunsch geäußert, eine Tierstimmenstation auf seinem Gelände aufzustellen. Mitarbeiter des Energieversorgers Edis hätten mit ihrem technischen Sachverstand diesen Wunsch erfüllt. Im Gegenzug seien sie zu einem Erlebnistag im Krugpark eingeladen worden.

Schnelle und direkte Hilfe

Beim Engagement-Marktplatz, der am 12. März zum 13. Mal im Rolandsaal stattfindet, können die Teilnehmer ihre Wünsche und Erwartungen formulieren. Wenn ein Kindergarten eine Wand gestrichen haben will, wird dies kundgetan. Sieht sich eine Firma in der Lage, diesen Wunsch zu erfüllen, kommt es zur Kontaktaufname. Bei der wird auch festgelegt, was die Kita als Gegenleistung zu bieten hat. Möglicherweise hilft sie bei der Ausrichtung einer Betriebsfeier.

„Es geht um den Austausch von Leistungen“, erklärte Ulrike Berger den Stadtverordneten. In einem Vertrag werde festgehalten, was die Partner vereinbart haben. „Geben und nehmen“, lautet die Devise auf dem Engagement-Marktplatz, sagt Berger. Tabu sei es allerdings, Ware gegen Geld zu tauschen.

Wer mehr über die Veranstaltung wissen will, kann sich auf der Seite www.marktplatz-stadt-brandenburg.de informieren.

Von Markus Kniebeler

Die Satire hat Dietlind Tiemann entdeckt. Über den Dienstwagen der Brandenburger CDU- Bundestagsabgeordneten machen sich Twitter-Nutzer überwiegend lustig. Tiemann verrät, wie sie das alles findet.

14.12.2019
Brandenburg/Havel Kommentar zur Schließung der Inneren Klinik in Lehnin Für die Region Kloster Lehnin ist es ein Schlag

Im Herbst gab es Gerüchte um das drohende Aus der Rettungsstelle in den Lehniner Kliniken. Nun soll auch gleich das defizitäre Krankenhaus geschlossen werden. Eine schmerzvolle Entscheidung für die Region, auch wenn die Reha-Klinik bleibt, kommentiert Marion von Imhoff.

14.12.2019

Autofahrer, Spediteure und Logistiker leiden unter der Brücken-Sperrung in Brandenburg/Havel. Aber genauso die Nutzer des Öffentlichen Nahverkehrs, besonders der Tram-Linie 2. Jetzt wird die Zukunft der Straßenbahn diskutiert.

13.12.2019