Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Erst informieren, dann feiern: Freitag steigt das Campusfest
Lokales Brandenburg/Havel Erst informieren, dann feiern: Freitag steigt das Campusfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 22.05.2019
G.I.N. rockt am Abend auf dem Campusgelände.
G.I.N. rockt am Abend auf dem Campusgelände. Quelle: promo
Anzeige
Brandenburg/H

Traditionell lädt die Technische Hochschule Brandenburg (THB) im Frühling zum Tag der offenen Tür mit anschließendem Campusfest ein. In diesem Jahr ist Freitag, 24. Mai, dieser Tag.

Ab 10 Uhr sind nicht nur die Türen in den drei Fachbereichen Technik, Wirtschaft sowie Informatik und Medien geöffnet, auch auf dem Campus und im Audimax ist eine Menge los. Ab 16 Uhr spielen verschiedene Bands auf der großen Bühne und sorgen für gute Stimmung bis in die Nacht hinein. Der Eintritt ist frei.

Eröffnung um 10 Uhr durch den neuen Präsidenten

Um 10 Uhr wird THB-Präsident Andreas Wilms auf der Bühne die Gäste offiziell begrüßen. Auf dem Campus gibt es an verschiedenen Ständen zahlreiche Angebote, von Campus-Führungen über Studienberatung bis hin zu Schnuppersprachkursen in Chinesisch und Japanisch. Der Tag der offenen Tür ist auch familienfreundlich.

Talstrasse 3-5, DJ-Duo aus Hamburg. Quelle: promo

Es gibt Experimente für kleine Forscher und ab 12 Uhr ein Kinderprogramm des Mitmach-Zirkus „Hoppla“. Je näher das Campusfest rückt, desto mehr spielt sich auch auf der Bühne ab: Stand-up Comedy und eine Modenschau des Vereins „Afrikanische Studenten & Wissenschaftler Brandenburg“.

Ab 16 Uhr kann gefeiert werden – bis tief in die Nacht

Ab 16 Uhr schließt sich das Campusfest an, das vom Allgemeinen Studierenden-Ausschuss (AStA) und vom Studentenkeller IQ organisiert wird. Nach der Eröffnung durch DJ Styloop spielen ab 16.30 Uhr „NichtVonDieserWelt“, zwei Stunden später betreten „Laisor“ die Bühne.

Ab 20.30 Uhr rockt die Band „G.I.N.“ und ab 22.30 Uhr lädt das Hamburger House-Duo „Talstrasse 3-5“ zur Tanzparty ein. Anschließend kann im Studentenkeller IQ weitergefeiert werden.

Von Philip Rißling