Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Jeder kann ein kleiner Bischof sein
Lokales Brandenburg/Havel Jeder kann ein kleiner Bischof sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 29.08.2019
Friedrich und Jacobine von Schnurbein in Bischofskostümen Quelle: JACQUELINE STEINER
Brandenburg/H

Jacobine (10) und Friedrich von Schnurbein (7) sind ganz aufgeregt: Sie sind die ersten, die in die von Textilrestauratorin Geertje Gerhold geschneiderten Bischofsgewänder schlüpfen dürfen. Seit dem Jahr 2003 ist die Restauratorin am Domstift tätig, rettet Kaseln (Priestergewänder) oder Justeaucorps (Krönungsgewänder) vor dem Zerfall, arbeitet mit Gold, Silber, Seide und Samt.

Originale maßstäblich verkleinert

Da kommt die Abwechslung in Vorbereitung der Langen Nacht am Dom gerade recht: Gewänder für einen Bischof und seine Gehilfen hat sie geschneidert, mit Unterkleid und mit Mitra. „Die Maße habe ich von den originalen Gedwändern abgenommen und entsprechend verkleinert. Es sind also Mini-Kopien.“ Die Vorlagen stammen aus dem 15. Jahrhundert. Der Vater der Kinder, Rüdiger von Schnurbein, ist Chef des Dommuseums. Aus seinen Beständen hat er noch einen Bischofsstab und ein Kirchenbuch beigesteuert.

Erinnerungsfoto gibt es dazu

Am Samstagabend dürfen interessierte Kinder die Gewänder anziehen und sich von der Fotografin Franziska Günther ablichten lassen. Und nicht nur die Kinder. Erwachsene dürfen in die Ratsherrengewänder aus mehreren Jahrhunderten schlüpfen.

Die Sakristei als Garderobe

Das ganze passiert in der Sakristei, also an dem Ort, an dem sich damals auch Ratsherren wie Priester umgezogen haben. Wie andere Veranstaltungen auch zur erstmals veranstalteten „Lange Nacht am Dom“ soll die Kostümschau Interesse wecken für das einstige Leben in der Mutterkirche der Mark, für Geschichte und Tradition sowie für den Aufwand, der betrieben werden muss, um die Schätze zu erhalten.

Es gibt Theater, Musik, Aufführungen, Ausstellungen, Bibellesungen, Führungen, Künstler-am-Dom, kulinarische Angebote, Andachten, Kurzfilme, Gespräche und Begegnungen. Die Mitwirkenden kommen vom Domstift, Förderverein Dom zu Brandenburg, Domgemeinde, Domgymnasium, Evangelische Grundschule, Amt für Kirchliche Dienste, Landeskirche, Fliedners, Stiftung Brandenburger Dom sowie Domstiftsgut Mötzow.

Pizza in der Grundschule

Die Grundschule überrascht mit einer Lichtinszenierung an der Spiegelburg und lädt zum Pizzaessen ein. In Anlehnung an Grimms Märchenfiguren zeigt die Theatergruppe der Bewohner vom Lindenhof Fliedners das Stück “Turbulente Märchentstunde“ und das Dorf Garlitz bringt zwei zwei Szenen aus dem Theaterstück „Hochzeit in Garlitz“ nach der Erzählung von Günter de Bruyn von 1960 zur Aufführung.

Schatzkammer im Archiv

Das Museumsteam ist auf der „Suche nach dem Holz im Dom“ und verführt zu einer außergewöhnlichen Erkundung des Kirchenraums. Das Archiv präsentiert ein Kirchenbuch im Original, das sonst nur als Filmkopie gezeigt wird. Die Archivare öffnen das Magazin für einen Blick auf kostbare Raritäten aus dem 16. Jahrhundert, die sehr aufwendig restauriert worden sind.

Das Amt für kirchliche Dienste (AKD) zeigt im Garten des Tagungshauses interreligiöse Kurzfilme und lädt danach zu Gesprächen bei Wasser, Wein und Brot ein. Mit dem Gesang der „6 Richtigen“ endet das Bühnenpgrogramm und um 24.00 Uhr gibt es eine Taizé-Andacht auf dem Hohen Chor im Dom.

Lange Nacht am Dom, in der Kirche, Klausur und Burghof, 31. August, 19 bis 1 Uhr, Eintritt frei.

Von André Wirsing

Die Löscharbeiten in einem Wald zwischen Rotscherlinde und Golzow sind beendet. Die Brandwache wurde aufgehoben. Die Ursache für das Feuer hängt wohl mit einem Gewitter zusammen.

29.08.2019

Matchwinner im Büro und auf dem Tennisplatz. Bauingenieur Enno Fischer aus Brielow Ausbau wird an diesem Donnerstag 70 Jahre alt. Seine Nachfolge ist längst geregelt. Mit Ulrike Kämmerer. Sie ist seine Tochter.

29.08.2019

Der Autor Kai Schubert im Interview zum ersten Stück der neuen Theatersaison, die am 6. September auf dem Marienberg in Brandenburg eröffnet wird, verrät, warum Grete Minde sterben musste.

29.08.2019