Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Event-Theater startet Comedy Frühling
Lokales Brandenburg/Havel Event-Theater startet Comedy Frühling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 16.11.2018
Theodor Fontane alias Hank Teufer ruft das Jahr der Birne im regionalen Tourismus aus. Quelle: André Wirsing
Brandenburg/H

Hank Teufer hat schon feste Vorstellungen. Der Schauspieler, Regisseur und Chef des Event-Theaters wünscht sich nicht weniger als „Festivalcharakter“, wenn im März die neue Reihe „Comedy Frühling“ des Theaters in der Werft an der Jahrtausendbrücke startet. Denn rund um die sechs Shows von Komikern, Zauberern und Pantomimen im März 2019 soll es ein ausgedehntes Beiprogramm mit Essen, Auftritt und Party im Anschluss geben. Das berichtete Teufer bei der Vorstellung des neuen Programms für das kommende Jahr am Freitag.

Den Auftakt am 8. März, dem Frauentag macht Glenn Langhorst. Der Bühnenkomiker kommt mit seinem Programm „Frau zum Mitreißen gesucht“, in dem er immer wieder Alltägliches und Zwischenmenschlichkeitsprobleme auf die Schippe nimmt. Clou des Auftakts der Reihe ist das Programm mit einem Essen im Werft-Restaurant und einem abschließenden Tanz nach dem Auftritt. Die Party nach der Show soll dabei für wenig Geld auch für Menschen geöffnet werden, die keine Karte für den Auftritt hatten. „So soll der Comedy Frühling im März ein richtiger Hotspot werden“, sagt Teufer.

An fünf weiteren Spieltagen im März tritt dann noch das Pantomimen-Paar Duo Mimikri, die Komiker und Kabarettisten Andrea Borges, Yves Macak, Matthias Machwerk, Tatjana Meissner und der Zauberkünstler Maxim Maurice auf. Sie alle streiten am Ende um einen neuen Preis, die „Lachende Träne“. Der Pokal soll Ende März dem Künstler verliehen werden, der nach einem noch nicht feststehenden Verfahren von den Zuschauern der Aufführungen gekürt wird. Auch wie der Preis aussieht, steht bislang noch nicht fest. „Er wird gerade entwickelt. Da muss auch ich mich überraschen lassen“, sagt Teufer.

Teufer selbst wird im Sommer außerdem einmal mehr in seiner schon mehrmals gespielten Paraderolle als Theodor Fontane zu sehen sein. Beide Veranstaltungen der Reihe Klostersommer beschäftigen sich im kommenden, dem Fontane-Jahr anlässlich des 200. Geburtstages mit dem legendären deutschen Schriftsteller. Das Event-Theater steuert zum einen das Geburtstagsdinner „MITFontane zu Tisch“ bei. Dabei wird ein Koch an sechs Terminen in einer interaktiven Show in der Werft live Gerichte aus dem 19. Jahrhundert zubereiten – unter anderem auch ein in ein Rezepte verwandeltes Gedicht von Fontane (gespielt von Teufer) selbst. Musikalisch untermalt wird der Abend von Ute Beckert und Dmitri Pavlov am Klavier.

In der zweiten Reihe des Klostersommers geht es auf Kreuzfahrt. Mit dem Schiff „Old Havelfee“ fahren die Gäste von Kirchmöser über Wendsee und Plauer See nach Plaue, wo Fontane selbst mehrfach gewesen ist. Zu Fuß folgen die Teilnehmer dort quer durch die Stadt Teufer als Fontane – vorbei unter anderem an einer noch immer erhaltenen Apotheke, die der Schriftsteller besuchte. Überall auf dem Weg sollen den Teilnehmern dabei Gestalten aus Fontanes Leben und Zeit begegnen. Auch die Figur des französischen Philosophen Voltair soll einen Gastauftritt bekommen, erzählte Teufer vorab. Zum Abschluss bekommen die Gäste dann ein Abendbuffet serviert. Teufer jedenfalls verspricht „eine sehr vergnügliche Zeitreise in das 19. Jahrhundert“.

Von Ansgar Nehls

Die Stadtverordneten sollen in den nächsten Tagen die Ausschreibung der Grundstücksverkäufe in der Packhofstraße/Ecke Eichamtsstraße anschieben, um kurzfristig Angebote für Neu-Brandenburger vorrätig zu haben.

16.11.2018

Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt auf dem Neustädtischen Markt laufen auf Hochtouren: Eine größere Eisbahn und mehr Händler als im Vorjahr sollen die Brandenburger vom 26. November bis zum 23.Dezember in die City locken.

16.11.2018

Laternen, Lichter, Lagerfeuer: Hunderte Brandenburger sind am Donnerstagabend beim großen Lampionumzug durch die Havelstadt dabei. Am Ende gibt es für die Teilnehmer eine Überraschung.

19.11.2018