Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Ex-Innenminister Alwin Ziel hält die Festrede im Brandenburger Dom
Lokales Brandenburg/Havel Ex-Innenminister Alwin Ziel hält die Festrede im Brandenburger Dom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 25.09.2019
Alwin Ziel (Mitte) bei seiner Vereidigung als Innenminister des Landes Brandenburg im Herbst 1990. Quelle: Michael Hübner
Brandenburg/H

Der frühere Brandenburger Innenminister Alwin Ziel ist der Festredner bei der Feier zum Tag der Deutschen Einheit im Brandenburger Dom. Ziel gehört zu den politischen Gestaltern in der ersten Jahren nach der Wende.

Alwin Ziel wurde mit Wiedergründung des Landes Brandenburg im Herbst 1990 stellvertretender Ministerpräsident und war viele Jahre Innenminister des Landes Brandenburg. 1999 wurde der Sozialdemokrat als Minister für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen berufen. „In seiner Rede wird Alwin Ziel rückblickend geschichtliche Hintergründe beleuchten und seinen Blick aufs Heute und Jetzt richten“, teilt der Brandenburger Rotary-Club mit.

Friedliche Revolution 1989

Mit der Stadt Brandenburg organisiert der Club die Feierlichkeiten im Dom – dieses Jahr zum 25. Mal. Mit dem Einigungsvertrag wurde vor 29 Jahren die deutsche Teilung überwunden und die beiden Teile Deutschlands wiedervereinigt. Auch die Ereignisse der friedlichen Revolution 1989 am Brandenburger Dom prägten nachhaltig den gesamtgesellschaftlichen Wunsch nach Veränderungen und waren Teil der Umwälzungsprozesse.

Die Festveranstaltung beginnt um 17 Uhr. Bereits ab 16 Uhr öffnet die Rotary-Kaffeetafel auf dem Vorplatz des Domes. Für die musikalische Umrahmung sorgen Domorganist Marcel Fladerer-Armbrecht und die Brandenburger Symphoniker. Im Anschluss an den Festakt lädt der Club zu einem Imbiss und zu anregenden Gesprächen im Kreuzgang ein, heißt es in der Mitteilung weiter.

Von MAZ

Kreativität gehört für Julian Zacharias zum Leben. Der Brandenburger bietet Künstlern in seinem offenen Atelier Artbox einen Treffpunkt für neue Ideen und Projekte. Was ihn an abstrakter Kunst so begeistert, hat er der MAZ verraten.

25.09.2019

Die Polizei hat die Verschmutzung der Havel bei Gollwitz degradiert von der Straftat zur Ordnungswidrigkeit. Am 12. August hatte eine Schiffsbesatzung Küchenabfälle in den Fluss geworfen. Die Stadt ermittelt.

25.09.2019

Hanni Leutner feiert am Mittwoch ihren 100. Geburtstag. Was ihr wichtig ist, wie sie sich im Alltag fit hält und welchen Wunsch sie für junge Menschen hat, hat die Brandenburgerin der MAZ verraten.

25.09.2019