Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Fahrerlaubnis allenfalls in Syrien
Lokales Brandenburg/Havel Fahrerlaubnis allenfalls in Syrien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 09.10.2019
Symbolbild. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Während einer Verkehrskontrolle haben Beamte des Brandenburger Polizeireviers am Dienstagmorgen in der Rosa-Luxemburg-Allee einen 28 Jahre alten Kia-Fahrer angehalten. Der Mann hat keinen gültigen Fahrerlaubnis.

Der Syrer gab an, dass er schon mehrere Jahre in Deutschland lebe und einen internationalen Führerschein aus Syrien besitze. Doch selbst diesen hatte er nicht bei sich.

Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, bis er seine Fahrerlaubnis hat umschreiben lassen. Sie zeigten sowohl den Fahrer an als auch den Fahrzeughalter. Denn der habe offenbar zugelassen, dass der 28-Jährige das Auto ohne gültige Fahrerlaubnis nutzte.

Von MAZ

Lebenshilfe mit Cannabis. Mitarbeiter einer sozialen Einrichtung haben bei einem der Bewohner eine illegal gezüchtete Pflanze entdeckt. Der Mann beteuert, sie sei nur für den Eigenkonsum gedacht gewesen.

09.10.2019

Autsch, ein relativ kleines Loch legt die Millionenbaustelle der Brawag an der Niederhavel lahm! Das Leck wurde erst bei laufenden Arbeiten entdeckt. Jetzt ist Krise.

09.10.2019

Der erste Coworking-Space der Havelstadt befindet sich in der Wollenweberstraße. Mieter können hier Arbeitsplätze auf Zeit buchen, die Projektplaner Heike und Bernd Helmers sehen das als Chance für neue Arbeitsformen.

09.10.2019