Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Feuer und Flamme für den freien Blick vom Steintorturm
Lokales Brandenburg/Havel Feuer und Flamme für den freien Blick vom Steintorturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 27.10.2019
Da oben waren wir, zeigen Tino Hofmeister mit Tochter Lisa und Freundin Roxana Schumann. Quelle: Rüdiger Böhme
Brandenburg/H

Ein Museumsbesuch bietet die Gelegenheit, auch bei schlechtem Wetter etwas zu unternehmen. Am Samstag in Brandenburg/Havel schien die Sonne. Dennoch lockte das Museum, genauer gesagt, der Steintorturm.

Besucher nutzten den Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“, um sich auf den Weg in und auf den Steintorturm zu machen. Die Mühe des Aufstieges im schmalen Treppengang wurde belohnt mit einem wunderschönen Blick auf die herbstliche Neustadt.

Zum Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ am Samstag stand in Brandenburg/Havel der Steintorturm im Mittelpunkt. Bei kostenlosem Eintritt für Besucher eine gute Gelegenheit vor der Winterpause.

Tino Hofmeister wagt mit Tochter Lisa und Lebensgefährtin Roxana Schumann den Aufstieg zum Ausblick über die Dächer von Brandenburg. „Wir waren leider noch nie im Steintorturm und sind begeistert, das ist wirklich schon sehr interessant hier,“ schwärmt Tino Hofmeister.

Tochter Lisa fügt hinzu: „Die alte Schulbank war toll, nur unsere sind schon besser.“ Alle drei finden solche Aktionstage toll, gerade auch mit freiem Eintritt. „Da ist noch Geld für ein Eis übrig geblieben,“ sagt Roxana Schumann und schmunzelt.

Langgehegter Plan

Eine Überraschung für seine Frau Jana hat sich Paul Wenzel ausgedacht. „Weil wir schon immer mal den Steintorturm besichtigen und erklettern wollten, hab ich mir gedacht, ich lade meine Frau ein. Wir waren schön Mittag essen, haben uns hier die Stadt von oben angesehen und heute Abend geht es noch nach Berlin ins Konzert,“ erzählt er. Auch die beiden Klein Kreutzer haben sich vom schönen Wetter des Samstags inspirieren lassen.

Am Fuße des Steintorturmes wurde am Nachmittag auch musiziert. Schüler des Bertolt Brecht-Gymnasiums machten Musik und sammelten mit ihrem Auftritt Geld für ihren Abiball im nächsten Jahr. Mit dabei auch Sängerin Marthe Gappert, die von Niklas Homann auf der Gitarre begleitet wird.

Motto: Musik und Museen

Seit 15 Jahren findet die Aktion „Feuer und Flamme für unsere Museen“ des Landkreises Potsdam-Mittelmark statt. In diesem Jahr unter dem Motto „Musik und Museen“. Seit einigen Jahren gehören auch die Museen der Stadt Brandenburg zum festen Bestandteil der Touren dieses Aktionstages.

Immerhin gibt es inzwischen neun Routen, auf denen Einheimische und Gäste in der näheren Umgebung oder im Umland teilnehmende Museen finden. Besonderer Anziehungspunkt ist der freie Eintritt.

Der Steintorturm hat für dieses Jahr seine Pflicht erfüllt. An diesem Samstag endete die Saison, er schließt bis 2020 seine Pforten.

Von Rüdiger Böhme

Jede Pointe zündet, und zwar Satz für Satz. Lothar Bölck ist bekannt aus der Fernsehsendung „Kanzleramt – Pforte D“. Beim Auftritt in Brandenburg/Havel verrät er, wer die Stradivari ist unter den Arschgeigen.

27.10.2019

Ein offensichtlich betrunkener Radfahrer ist am Wochenende der Polizei an der Gördenallee aufgefallen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille.

27.10.2019

Gleich mehrere Brandenburger vom Görden haben am Freitag einen Betrüger abblitzen lassen. Der falsche Polizist wollte etwas über deren Vermögensverhältnisse herausfinden. Doch sein Trick verfing nicht.

27.10.2019