Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Feuerwehr der Stadt hilft beim Großbrand in Treuenbrietzen – Hilfe-Hotline: 033748-74750
Lokales Brandenburg/Havel Feuerwehr der Stadt hilft beim Großbrand in Treuenbrietzen – Hilfe-Hotline: 033748-74750
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 24.08.2018
Blick in die Regionalleitstelle in Brandenburg.. Quelle: Jan Penkawa
Brandenburg/H

Feuerwehrkräfte aus Brandenburg/Havel verstärken die Lösch- und Hilfsarbeiten während des Großfeuers bei Treuenbrietzen. Eine Versorgungseinheit ist am Donnerstagabend mit Personal und Material wie Decken und Folien an den Ort des Geschehens gefahren, berichtet Verwaltungssprecher Jan Penkawa.

Berufsfeuerwehrleute aus der Stadt sind ebenfalls zu dem Waldbrand zwischen Frohnsdorf und Lindow an der Kreisgrenze von Potsdam-Mittelmark zu Teltow-Fläming aufgebrochen und steuern die Brandbekämpfung mit ihren Kollegen aus dem Landkreis.

Nach stundenlangem Löscheinsatz hat die Einsatzleitung am frühen Freitagnachmittag Feuerwehrleute aus Kloster Lehnin gegen frische Kräfte ausgewechselt. Im Einsatz waren 20 ehrenamtliche Brandschützer aus Damsdorf, Rietz und Lehnin.

Auch die Feuerwehrleute aus Götz und Jeserig sind nach Angaben der Gemeindeverwaltung von Groß Kreutz (Havel) nach langem Einsatz wieder auf dem Heimweg.

Hilfe-Hotline: 033748-74750

Die Regionalleitstelle befindet sich in Brandenburg/Havel. Dort liefen bis zum Vormittag noch alle Hilfsangebote aus der ganzen Region telefonisch ein.

Weil das nicht sinnvoll ist und die Leitungen für die Einsatzkoordinierung und andere dringende Aufgaben benötigt werden, hat das Rathaus Treuenbrietzen eine zentrale Hilfe-Hotline eingerichtet für die zahlreichen Hilfsangebote, die von Bürgern und Unternehmen eingehen.

Für die zahlreichen Hilfsangebote, die derzeit von Bürgern und Unternehmen eingehen, hat das Rathaus Treuenbrietzen eine zentrale Hilfe-Hotline eingerichtet.

Die Einsatzleitung bittet alle hilfsbereiten Bürger und Unternehmen, sich unter der Telefonnummer 033748-74750 zu melden und für Hilfsangebote nicht mehr die Leitstelle Brandenburg an der Havel. Denn damit erleichtern und unterstützen die Bürger die Arbeit der Kameraden in der Leitstelle.

Auch Coca Cola will helfen

Von den evakuierten Bürger der drei Dörfer Klausdorf, Tiefenbrunnen und Fronsdorf mussten nur 20 in der Sporthalle untergebracht werden. Die übrigen kamen entweder bei Verwandten und Freunden unter oder bei Bürgern aus Treuenbrietzen und Umgebung, die ihre Wohnstuben geöffnet haben.

Hilfsangebote kommen also von Bürgern. Aber auch Coca Cola soll sich nach Penkawas Informationen gemeldet haben, um einen Beitrag zu leisten.

Oberbürgermeister Steffen Scheller (CDU) war noch am Donnerstagabend in die Regionalleitstelle aufgebrochen, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Er zollte den Einsatzkräften seinen Respekt.

Von Jürgen Lauterbach

Ein Brandenburger steht vor Gericht, weil er seine Tätowierung öffentlich gezeigt habe: Blood & Honour. Entscheidende Rollen spielen in diesem Fall ein BKA-Beamter und ein Trägershirt.

24.08.2018

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern, vor allem im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Auch Starkregen soll fallen – eine Hilfe für Feuerwehr im Kampf gegen den Waldbrand?

23.08.2018

Mit Blaulicht und Martinshorn sind die Retter im Stadtgebiet so schnell am Einsatzort, wie die Kollegen in den anderen kreisfreien Städten. Die Stadt benötigt gleichwohl einen Rettungswagen mehr.

23.08.2018