Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Feuerwehren löschen brennenden Waldboden bei Marzahne
Lokales Brandenburg/Havel

Feuerwehren löschen brennenden Waldboden bei Marzahne

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 26.04.2021
Feuerwehren aus dem Amt Beetzsee löschten zwischen Radewege-Siedlung und Marzahne einen Waldbodenbrand.
Anzeige
Marzahne

​Bei Waldbrandgefahrenstufe 3 ist in einem Kiefernbestand am Rande des Marzahner Fenns ein Feuer ausgebrochen. Entzündet hatte sich der Waldboden am Sonntagnachmittag auf einer Fläche von etwa 30 mal 30 Meter. Die starke Rauchentwicklung war weithin sichtbar.

 Die Leitstelle in Brandenburg alarmierte die Feuerwehren in Marzahne, Hohenferchesar, Pritzerbe und Butzow. Alle vier Ortswehren sind mit Tanklöschfahrzeugen ausgestattet. In dem abgelegenen Kiefernhochwald oberhalb des Fenns kamen Wasser und Schaum zum Einsatz. Auch mit Schaufeln waren die Kameraden im Kampf gegen die Glutnester im Einsatz.

Einsatzleiter und Amtswehrführer Jan Lehnhardt zeigte sich überrascht, wie trocken der Waldboden schon wieder ist. Daran ändert auch das frische Grün nichts, dass sich bereits ausgebreitet hat. „Wir werden den Boden ausgiebig ablöschen, um uns weitere Fahrten bei Dunkelheit zu ersparen“, sagte Lehnhardt der MAZ.

 Erstmals waren auch die Butzower mit ihrem W 50 zum Einsatzort gerufen worden. Das Tanklöschfahrzeug war früher bei der Pritzerber Feuerwehr im Dienst und von dort nach einem Neuzugang nach Butzow verlegt worden. Durch den massiven Einsatz von Feuerwehrleuten und Löschtechnik konnte der Waldbrand zügig unter Kontrolle gebracht werden. Wie es zu dem Feuer in dem Privatwald kommen konnte, ist noch unklar.

Von Frank Bürstenbinder