Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Flaschensammler bedroht Müllmann mit Messer
Lokales Brandenburg/Havel Flaschensammler bedroht Müllmann mit Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 29.07.2018
Auch alte Menschen sammeln mitunter für ein paar Cent leere Flaschen. In der Sankt-Annen-Straße bedrohte ein Flaschensammler einen Müllmann. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Mit dem Tode bedroht hat ein Flaschensammler am Freitag in der Sankt-Annen-Straße den Mitarbeiter einer Müllentsorgungsfirma. Außerdem hielt er dem Müllmann ein Messer vor.

Zeugen haben die Polizei gegen 13 Uhr über die bedrohliche Situation informiert. Der noch unbekannte Mitarbeiter des Abfallunternehmens und der 27 Jahre alte Aggressor haben sich nach Polizeierkenntnissen zunächst lautstark gestritten.

Anzeige

Der Grund dafür: Der Mitarbeiter wollte seiner Entsorgungstätigkeit nachgehen, der 27-Jährige wollte Pfandflaschen sammeln. Darauf folgten die Todfesdrohung und das vorgehaltene Messer.

Angreifer an Luckenberger Brücke gestellt

Im Anschluss entfernten sich beide in unterschiedliche Richtungen. Die Polizei stellte den Tatverdächtigen dank guter Personenbeschreibung in der Nähe der „Luckenberger Brücke“. Er ist ihr nun namentlich bekannt.

In seinem Rucksack fanden die Beamten zwei handelsübliche Küchenmesser, die als mögliche Tatmittel sichergestellt wurden. Da sich der 27-Jährige psychisch auffällig verhielt, wies ihn der hinzugezogene Rettungsdienst in die psychiatrische Fachklinik auf dem Görden ein.

Von Jürgen Lauterbach