Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Freilaufender Schäferhund sorgt für Panik
Lokales Brandenburg/Havel Freilaufender Schäferhund sorgt für Panik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 13.05.2019
Ein freilaufender Schäferhund hat bei zwei Jugendlichen am Sonntag für Panik gesorgt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Brandenburg/H

Am Sonntagabend gegen 19.15 Uhr spielten mehrere Jungs auf dem offenen Hof eines Mehrfamilienhauses Fußball. Nach Angaben von Zeugen kam aus Richtung eines benachbarten Mehrfamilienhauses ein Schäferhund angelaufen, der nicht angeleint war. Zwei der Jungen (13 und 15) bekamen Angst, weil das Tier nach ihren Angaben direkt aus sie zu rannte. Sie liefen in Richtung eines nahen Hauseingangs, um sich in Sicherheit zu bringen. Da die Tür jedoch verschlossen war, schlug der 15-Jährige in Panik die Glasscheibe der Tür mit der Faust ein und verletzte sich dabei an der Hand. Der 13-Jährige wurde bei der Flucht vor dem Hund ebenfalls am Bein verletzt. Beide mussten mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Befragungen vor Ort ergaben Hinweise auf die Halterin des Hundes, welche alsdann von der Polizei in ihrer nahegelegenen Wohnung aufgesucht wurde. Sie stritt jedoch ab, dass ihr Hund in dem Hof gewesen sein soll. Die Polizei nahm nunmehr eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung auf und verständigte das Ordnungsamt zur Überprüfung der Anmeldung und gegebenenfalls zur Gefährlichkeit des Hundes, teilt Polizeisprecher Heiko Schmidt mit.

Von André Wirsing

Experten fordern: Menschen werden E-Autos, E-Fahrräder, Lastenräder oder E-Roller zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung gestellt. Sie müssen sie nur an zentralen Stationen abholen und hinbringen.

13.05.2019

Hunderte Besucher nutzten die Chance. Bei einem Tag der offenen Tür konnte das neue Laborgebäude am Städtischen Klinikum besichtigt werden. Pathologie, Forschungslabore und Apotheke boten Rundgänge an.

12.05.2019

Angesichts so vieler junger Talente geht Dirigent Peter Gühlke das Herz auf. Beim Jugendfestkonzert spielten seine Symphoniker mit begabten Musikschülern. Von ihnen wird noch zu hören sein.

12.05.2019