Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Bestes Männerballett sind die Havelnarren
Lokales Brandenburg/Havel Bestes Männerballett sind die Havelnarren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 21.03.2019
Männerballett-Wettbewerb mit Pokalvergabe an die Havelnarren. Quelle: Silvia Zimmermann
Brandenburg/H

Sieben Teams sind am Samstagabend beim 22. Freundschaftsturnier der Männerballetts im Stahlpalst an, um die begehrten Pokale und Sonderpreise zu erkämpfen. Sie führten kreative Tänze vor, ließen die Hüllen fallen und zeigten reichlich Haut und Beine. Das Publikum ließ sich mitreißen von den Tanzvorführungen und feuerte die Männerteams an.

Neu war in diesem Jahr, dass eine unabhängige Profi Jury vom „Bundesverband für Männerballett“ die Wertung der Tanzgruppen vornahm. Am Ende entschied diese Jury für das Männerballett vom Karneval Club Havelnarren. Sie zeigten die beste Vorführung mit ihren Drachentöter und belegten den 1. Platz. Trainerin Sabrina Koch freute sich über den Preis. Die Havelnarren siegten somit das dritte Jahr in Folge.

Soviel nackte und noch dazu tanzende Männerbeine gibt es selten zu sehen wie am Samstag im Brandenburger Stahlpalast. Die Jury hatte es schwer bei der Auswahl. Die Havelnarren haben jedoch mal wieder die Nase vorn.

Den Pokal für den 2. Platz nahmen die Männer vom Dabendorfer Karneval Club in Empfang.

Das, was die anderen Männerteams darboten, war auch nicht ohne. So überzeugte der Beelitzer Karnevals Club mit seiner Baubrigade. Gelbe Helme, gelbe Socken und Hüftschwung brachten ihnen den dritten Platz ein.

Frank Sinatra gleich mehrfach

Die beiden Moderatorinnen Monika Naumann und Bärbel Koch waren von den tanzenden Männern sehr angetan und fanden immer wieder die richtigen Worte. „Wir wollen die Schlüpfer fallen sehen“, forderten sie die Teams auf. Ihre Worte wurden auch erhört und so zeigten die Männer vom Lindenpark Karnevalsclub Beine, Haut und Unterhöschen.

Ganz klassisch begannen sie im schwarzen Anzug nach der Musik von Frank Sinatra New York zu tanzen. Am Ende wechselte alle Männer das Kostüm und tanzten im roten Kleid und hoben die Beine. Musik und Bewegungen waren aufeinander abgestimmt und erzählten kleine Geschichten. Mit dem Tanz „Medizin nach Noten“ präsentierte der Trebuser Carnevals Club sportliche Einlage. Im Gymnastikanzug aus DDR-Zeiten sahen die Bewegungen sehr harmonisch aus. Das Trebuser Männerteam nahm bereits zum 13. Mal teil und sicherte sich den Sonderpreis das Kreativste Kostüm.

Vorwiegend weibliches Publikum

Alle Teams zeigten bei ihren Darbietungen, dass sie Spaß und Freude am Tanzen haben. Diese Begeisterung schwappte auf das vorherrschend weibliche Publikum über, das die Männer mit lauten Klatschen anfeuerten. Sonderpokale für die „Größten Spaßvögel“ des Abends erhielten die Narren vom Neuenhagener Carneval Club. Gleich zwei Pokale konnten die Männer vom GCR Rangsdorf als „Beste Idee“ und „Publikumsliebling“ mit nach Hause nehmen.

Von Silvia Zimmermann

Bei der Delegiertenversammlung der Brandenburger Feuerwehr präsentierten die Aktiven einen positiven Ausblick auf die zukünftigen Entwicklung ihrer Arbeit. Es gibt aber noch Raum für Verbesserung.

18.03.2019

Phantastische Welten, gebannt auf fast 60 Bilder sind seit Samstag in der Galerie Sonnensegel in Brandenburg zu bestaunen. Sie zeigen die künstlerische Welt des gebürtigen Leipzigers Frieder Heinze.

17.03.2019

Ein Fahranfänger hat in Brandenburg an der Havel am Samstagabend einen schweren Unfall verursacht. Offenbar aber hatte der junge Mann glücklicherweise einen Schutzengel.

17.03.2019