Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Führungswechsel bei den Löwen: Mathias Zurke ist neuer Chef der Lions in Brandenburg
Lokales Brandenburg/Havel Führungswechsel bei den Löwen: Mathias Zurke ist neuer Chef der Lions in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 01.07.2019
Chefwechsel bei den Lions in Brandenburg an der Havel: Mathias Zurke (r.) übernimmt das Amt vom bisherigen Lions-Präsidenten Marco Lindau. Quelle: Lions Brandenburg
Anzeige
Brandenburg/H

Der Brandenburger Lions Club hat einen neuen Präsidenten. Mathias Zurke übernimmt diesen Posten für ein Jahr. Der Mediziner löst damit seinen Amtsvorgänger Marco Lindau ab. Das teilte Lions-Sprecher Fred Kagels mit. Zurke habe bereits im vergangenen Lions-Jahr eng mit Lindau die Projekte abgestimmt und koordiniert. Mathias Zurke ist Allgemeinmediziner und betreibt in Brandenburg an der Havel eine Arztpraxis.

„Im neu aufgestellten Vorstand des Lions Club wird der Präsident unter anderen von seinen beiden Vize-Präsidenten Kathrin Wenske und Michael Ammer unterstützt“, berichtete Club-Sprecher Kagels weiter. Mathias Zurke lege neben der gemeinnützigen Arbeit, die alle Mitglieder in die Projekte einbringen, auch besonderen Wert auf ein interessantes Clubleben. „In den letzten Jahren hat sich der Club gut entwickelt und ist mit seinen 40 Mitgliedern ein erfolgreiches Team“, so Kagels.

Anzeige

Der Lions Club ist ein Service-Verein

Der Lions Club Brandenburg an der Havel existiert seit 25 Jahren. Er gehört zur Organisation Lions International. Das ist nach eigenen Angaben die weltweit größte gemeinnützige Service-Organisation. Sie hat rund 146 Millionen Mitglieder.

„Die Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen“, erläutert Fred Kagels. „Dabei kümmern sie sich um Menschen in der Nachbarschaft genauso, wie um Notleidende in aller Welt.“ Neben sozialen Zielen fördere der Lions Club auch kulturelle Projekte und setze sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein.

16. Auflage des Adventskalenders

Wie Club-Sprecher Fred Kagles ankündigt, wird es auch in diesem Jahr den Lions-Adventskalender geben, bereits zum 16. Mal. Die Lions beteiligen sich mit den Erlösen aus dem Verkauf des Kalenders jedes Jahr großzügig an der MAZ-Sterntaler-Aktion.

„Aber auch neue Projekte sind in Vorbereitung, wie zum Beispiel die Bereitstellung von Mitteln zur Gestaltung des Bürgerparks Marienberg“, berichtet Kagels. „Im regionalen Bereich konnten viele Projekte insbesondere durch eine erfolgreiche und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege, dem Theater der Stadt, der Regattastrecke und der Katja-Ebstein-Stiftung sowie den Streetworkern der Stadt realisiert werden“, so Kagels weiter.

Mehr als eine halbe Million Euro für gemeinnützige Zwecke

Der Lions Club Brandenburg an der Havel hat nach eigenen Angaben in den 25 Jahren seines Bestehens rund 530 Tausend Euro für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung gestellt. „Diese kamen sowohl internationalen Projekten, als auch regionalen Projekten zugute“, sagt Kalgels. „Die seit 14 Jahren vom Lions Club organisierten „Brandenburgischen Wassermusiken“ sowie die Bereitstellung von finanziellen Mitteln für Ferienaufenthalte von Brandenburger Kindern in Annahütte werden weiter geführt.“

Von hms