Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Mann im Gewaltrausch begeht sieben Straftaten
Lokales Brandenburg/Havel Mann im Gewaltrausch begeht sieben Straftaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 31.05.2019
Nur von Polizisten angelegte Handschellen konnten einen Mann in Plaue am Herrentag stoppen (Symbolfoto). Quelle: Danny Meyer - Fotolia
Plaue

In einen gefährlichen Gewaltrausch ist am Donnerstag gegen 20 Uhr ein 27 Jahre alter Mann im Brandenburger Stadtteil Plaue geraten. Die Bilanz seines Wütens am Grundstück seiner früheren Schwiegereltern: ein schwer verletzter 55-Jähriger, ein verletzter weiterer Mann, angegriffene Polizisten, ein beschädigtes Polizeifunkgerät und ein demoliertes Gartentor. Obendrein zeigte der Mann den Hitlergruß und schrie Naziparolen. Das bringt dem Brandenburger Ermittlungen wegen sieben Straftaten ein.

Seinen Lauf nahm der Gewaltexzess am Gartentor der Schwiegereltern, anschließend übersprang der Täter den Nachbarzaun und beschädigte auch diesen. Ein Zeuge versuchte, den 27-Jährigen zu stoppen. Daraufhin schlugen sich beide Männer. Der Zeuge ging zu Boden und wurde von dem Wüterich dort weiter getreten. Daraufhin sprang ein 55-Jähriger dem Zeugen bei, ging aber ebenfalls zu Boden und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde von dem Angreifer sogar gebissen. Rettungssanitäter mussten das Opfer ins Krankenhaus einliefern.

Betrunkener Kumpel greift Beamte an

Nun eilten Polizisten herbei. Der Täter begrüßte sie mit Naziparolen und Hitlergruß. In seiner Rage griff der 27-Jährige auch die Beamten an. Die Polizisten konnten den Angriff parieren, überwältigten den Angreifer und legten ihm Handschellen an. Ein 44-jähriger Kumpel des Wüterichs glaubte nun, diesem beistehen zu müssen, und attackierte die Polizisten ebenfalls. Den Beamten blieb nicht anderes übrig, als auch diesen Angreifer zu überwältigen. Auch ihn fixierten sie mit Handfesseln.

Der 44-Jährige pustete im Alkoholschnelltest 2,2 Promille. Ähnlich betrunken war der 27-Jährige. Gegen ihn ergingen sieben Strafanzeigen: zwei Mal Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Körperverletzung, zwei Mal wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Von Marion von Imhoff

Fast 20 Jahre lang gehört die Havelkönigin zum vertrauten Stadtbild bei Festen, touristischen Events oder auf Märkten. In diesem Jahr soll es nun erstmal keine neue Wahl mehr geben.

31.05.2019

Die fünfjährige Alicia hat nun nach ihrer Mutter auch ihren Vater verloren. Beide Eltern waren an Krebs erkrankt. Das Schicksal der MAZ-Sterntaler-Familie 2017 macht die Menschen betroffen.

31.05.2019

Eins mit dem Instrument: der Solo- Cellist Ludwig Frankmar aus Schweden begeistert zur Sommermusik mit seinen Interpretationen barocker Klassiker in der Krypta des Brandenburger Domes.

30.05.2019