Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Polizisten stoppen betrunkene Fahrzeugführer – beide haben keinen Führerschein
Lokales Brandenburg/Havel Polizisten stoppen betrunkene Fahrzeugführer – beide haben keinen Führerschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 09.03.2020
Gleich zweimal musste die Polizei zu Alkoholsündern ausrücken, die noch nicht einmal einen Führerschein haben. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Mit starkem Alkoholgeruch ist ein 36 Jahre alter Skodafahrer am Sonntag kurz nach Mitternacht an der Shell-Tankstelle in der Warschauer Straße vorgefahren. Ein Zeuge informierte die Polizei. Die traf kurz darauf ein, stellte eine Alkohol- und Ausweiskontrolle an.

Der Mann pustete einen Atemalkoholwert von 2,13 Promille. Einen deutschen Führerschein hatte er allerdings nicht vorzuweisen. Nach der Blutentnahme in der Wache wurde ihm das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt, er musste heimlaufen.

Anzeige

Am Abend zuvor gegen 20.25 Uhr war einer Streifenwagenbesatzung ein BMW-Fahrer auf der Otto-Sidow-Straße aufgefallen. Dieser verhielt sich auffällig, fuhr große Schlangenlinien und bog entgegengesetzt zur Blinkrichtung ab.

Der 51-Jährige Fahrer hatte zwar 1,16 Promille Alkohol intus, konnte aber keinen Führerschein vorlegen. Auch er musste zur Blutprobe mitkommen.

Von MAZ

Brandenburg an der Havel - Verwaltung will kein Böllerverbot
09.03.2020
09.03.2020