Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Halbnackter Mann bedroht Frau mit Waffe
Lokales Brandenburg/Havel Halbnackter Mann bedroht Frau mit Waffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:32 15.08.2019
Auch dies ist eine Schreckschusswaffe, allerdings nicht diejenige, mit der die Brandenburgerin bedroht wurde. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Mehrere Leute saßen am Mittwoch gegen 16.15 Uhr auf einer Treppe in der Nähe der Wilhelmsdorfer Straße, berichtet die Brandenburger Polizei. Die Gruppe bemerkte einen Mann, der mit freiem Oberkörper an ihnen vorbeilief.

Eine Zeugin, die den Mann kannte, lief wenig später in Richtung Norma-Markt. Dort traf die Frau auf den Mann, der sie nun mit einer Waffe bedrohte.

Anzeige

Im Laden überwältigt

Die Zeugin konnte zur Gruppe zurücklaufen und schilderte ihr Erlebnis. Daraufhin begab sich die Gruppe zu dem Lebensmittelgeschäft. Sie fragten eine Mitarbeiterin nach dem Mann und bemerkten ihn im Supermarkt. Dort überwältigten sie ihn und nahmen ihm die Waffe weg.

Die parallel informierte Polizei übernahm den leicht betrunkenen 28- Jährigen und fixierte ihn mit Handfesseln. Unterstützt wurde sie von Beamten der Bundespolizei, die von dem Sachverhalt erfahren hatten.

Anzeige wegen Bedrohung

Die Polizei nahm den Verdächtigen in ihr Gewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern. Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt. Der Mann wird wegen Bedrohung in Verbindung mit Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

An diesem Donnerstag stellte die Polizei den 28-Jährige dem sozialpsychiatrischen Dienst vor. In der weiteren Folge wurde er in die Fachklinik eingewiesen.

Von Jürgen Lauterbach

Brandenburg an der Havel - Jedes zehnte Auto fährt 2030 elektrisch
15.08.2019
Brandenburg an der Havel - Wahlkampf: Kutsche mit Kutsche unterwegs
15.08.2019
Anzeige