Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Handschellen beim Sex saßen zu fest – und die Polizei kann auch nicht helfen
Lokales Brandenburg/Havel Handschellen beim Sex saßen zu fest – und die Polizei kann auch nicht helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 12.07.2019
Die Handschellen ließen sich nach dem Liebesspiel nicht mehr öffnen (Symbolbild). Quelle: dpa
Brandenburg/H

Ungewöhnlicher Besuch bei der Polizei nachts um 3.45 Uhr: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag erschien ein 34-jähriger Mann in Handschellen und Begleitung seiner Freundin. Nach einem vertrauten Vergnügen der beiden, ließen sich die Handschellen nicht mehr öffnen und so suchten die beiden Hilfe bei der Polizei.

Da eine Öffnung mit den Mitteln der Polizei nicht gelang, wurde die Feuerwehr mit hinzugezogen. Die Kameraden sind in solchen Dingen offensichtlich geübter, zudem haben sie das nötige Werkzeug.

Sodann gelang die Befreiung und das Paar konnte wieder seines Weges gehen, teilt Sascha Specker von der Polizeiinspektion Brandenburg mit.

Von André Wirsing

Vor der Riva-Zentrale in Mailand haben Arbeiter und Gewerkschafter am Donnerstag demonstriert. In Brandenburg/Havel ruft die IG Metall für Montag zum Warnstreik von 5 bis 24 Uhr auf. Sie fordert die Tarifübernahme.

12.07.2019

Vor wenigen Tagen angepriesen als Übergangslösung für die Bundesfreiwilligen des THW in Brandenburg/Havel. Doch inzwischen rudern Stadt und THW in Sachen Fohrder Landstraße 11 zurück. Übrig bliebe ein Luftschloss.

15.07.2019

Das städtische Klinikum Brandenburg/Havel steht als eines von 26 Krankenhäusern im Land auf der Begünstigten-Liste der Krankenkassen

11.07.2019