Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Helden im Strampler – willkommen im Leben!
Lokales Brandenburg/Havel Helden im Strampler – willkommen im Leben!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 13.01.2020
Quelle: dpa
Brandenburg an der Havel

Etwa 1000 Babys kommen jedes Jahr im Klinikum in Brandenburg an der Havel zur Welt. Und genau so oft gibt es freudestrahlende Gesichter, glückliche Familien und stolze Angehörige. Die MAZ veröffentlicht die Fotos der neuen Erdenbürger an dieser Stelle in einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger in der Stadt Brandenburg und dem Umland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

Galerie wird fortlaufend aktualisiert

Winzige Füße strampeln, kleine Händchen greifen nach Mamas Finger, süße Augen schauen Papa groß an. Daheim haben die Eltern schon das Nest bereitet, große Schwestern und Brüder sind ganz gespannt auf die Neuankömmlinge in ihrer Familie. Die MAZ-Redaktion wünscht den jungen Familien und allen Angehörigen eine tolle und aufregende Zeit gemeinsam mit ihren Lieblingen!

Von Philip Rißling

Brandenburger Bürgerbühne führt am 18. Januar „Hans im Glück“ von Peter Ensikat auf. Einen Vorgeschmack auf die Premiere bekamen die Besucher am Sonntag beim Theaterfrühstück im Foyer des Großen Hauses.

12.01.2020
„Die Katze auf dem heißen Blechdach“ im Brandenburger Theater - Die Gier einer Familie als Gastspiel

Verfall, Gier und Alkoholismus prägen eine amerikanische Familie aus dem Schauspiel „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ von Tennessee Williams, aufgeführt nun vom Hans-Otto-Theater im Brandenburger Theater.

12.01.2020

Zwei junge Brandenburger haben sich in der Nacht zu Sonntag auf den Weg gemacht mit einem abgemeldeten Auto. Es war eine Drogenfahrt mit Schreckschusswaffe und falschen Kennzeichen. Gut, dass die Polizei ihren Weg kreuzte.

12.01.2020