Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Hoffen auf freie Fahrt auf dem Brandenburger Zentrumsring
Lokales Brandenburg/Havel

Hoffen auf freie Fahrt auf dem Brandenburger Zentrumsring

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 30.05.2021
Nach dem Abriss der Brücke sind die Fahrspuren in Richtung Hauptbahnhof geräumt. Am Sonntag waren erste Radler auf der freien Fahrbahn unterwegs.
Nach dem Abriss der Brücke sind die Fahrspuren in Richtung Hauptbahnhof geräumt. Am Sonntag waren erste Radler auf der freien Fahrbahn unterwegs. Quelle: Heiko Hesse
Anzeige
Brandenburg/H

Der Abbruch der Brücke am Altstädtischen Bahnhof ist weiter vorangekommen. Nach der pünktlichen Freigabe der Gleise in der Nacht zu Freitag, ist mittlerweile der Abschnitt des Zentrumsringes von den Trümmern befreit – zur Hälfte jedenfalls.

Die beiden Fahrspuren in Richtung Hauptbahnhof sollen zuerst wieder für den Verkehr freigegeben werden. Womöglich geschieht dies am Montag, 31. Mai. Am Sonntag konnte man Radler sehen, die auf der freien Fahrbahn unterwegs waren.

Ein ungewohntes Bild: Der Zug der Regionalbahn 51 aus Rathenow fährt am Bahnhof Brandenburg-Altstadt ein. Vor kurzem noch unterquerte die Bahn die Jahrestags-Brücke. Quelle: Heiko Hesse

Die beiden anderen Spuren in Richtung Rathenow und Genthin bleiben länger zu. Grund dafür sind Verzögerungen beim Abbruch des Widerlagers zwischen der ehemaligen Brücke und der Magdeburger Straße, hatte der Landesbetrieb Straßenwesen am Donnerstag mitgeteilt. In dieser Fahrtrichtung müssen die Kraftfahrer weiter die Umleitung über die Fouqué- und Karl-Marx-Straße nutzen.

Eine echte Himmelstreppe: Nach und nach verschwindet die Brücke „20. Jahrestag der DDR" aus dem Stadtbild. Quelle: Heiko Hesse

Von Heiko Hesse

30.05.2021
31.05.2021