Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Impfpriorisierung aufgehoben: Städtisches Klinikum vergibt online Termine
Lokales Brandenburg/Havel

Impfpriorisierung aufgehoben: Städtisches Klinikum vergibt online Termine

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 04.06.2021
Das städtische Klinikum in Brandenburg an der Havel.
Das städtische Klinikum in Brandenburg an der Havel. Quelle: Philip Rißling
Anzeige
Brandenburg/H

Die neue Coronavirus-Impfverordnung tritt am 7. Juni in Kraft. Ab diesem Tag ist die Impfpriorisierung in Deutschland aufgehoben, so auch im Land Brandenburg.

Bereits ab dem 8. Juni können auch im Klinikum in Brandenburg an der Havel Covid-19-Schutzimpfungen ohne Priorisierung durchgeführt werden. Das hat das Haus am Freitag mitgeteilt. Die Terminvereinbarung erfolgt demnach online. Alle verfügbaren Termine und Informationen zu verfügbaren Impfstoffen sind jederzeit in Echtzeit online verfügbar und unter www.klinikum-brandenburg.de eingestellt.

Oberbürgermeister Steffen Scheller sagt dazu: „Mein Dank gilt den Mitarbeitern unseres Klinikums. Sie unterstützen seit Wochen die Impfkampagne der Stadt Brandenburg und ermöglichen es nun auch die Impfungen ohne Priorisierung in Brandenburg an der Havel kurzfristig umzusetzen. Jede Impfung hilft, unsere angestrebte Impfquote zu erreichen.“

Gabriele Wolter, Geschäftsführerin Klinikum Brandenburg, ergänzt: „Für die nächste Woche wurden uns über 1200 Impfdosen zugesagt. Unser Impfteam vor Ort arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung. Um weiterhin einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten ist es wichtig, dass vereinbarte Termine pünktlich wahrgenommen werden. Aufgrund der begrenzten Impfdosen ist nur eine beschränkte Anzahl an Impfterminen verfügbar. Sobald weitere Impfdosen zugesagt sind, werden weitere Termine online freigeschaltet. Wir bitten unbedingt auf telefonische Rückfragen zu verzichten.“

Die wichtigsten Hinweise zur Covid-19-Schutzimpfung im Klinikum in Brandenburg auf einen Blick:

Impfungen sind nur nach vorheriger Online-Terminvereinbarung möglich.

Die Terminvereinbarung ist für Bürginnen und Bürger mit dem Wohnsitz im Land Brandenburg möglich.

Das Betreten des Klinikums zur Wahrnehmung des Impftermins ist nur mit FFP2-Maske und ohne Erkältungssymptome gestattet.

Die gültigen Verhaltens- und Hygieneregeln des Klinikums sind zu beachten.

Zum Impftermin sind ein Ausweisdokument, der Impfausweis und die vorbereiteten Aufklärungs- und Einwilligungsdokumente mitzubringen.

Von MAZ