Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Das war das Jahr 2019 in Brandenburg an der Havel
Lokales Brandenburg/Havel Das war das Jahr 2019 in Brandenburg an der Havel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 30.12.2019
Mehr als 300 Schüler protestierten bei der "Fridays for Future"-Demo im April für den Klimaschutz. Es war die erste Protestaktion dieser Art in der Havelstadt. Quelle: André Großmann
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Was für ein Jahr! Gleich zu Beginn wurde in Brandenburg an der Havel erst einmal gestreikt. Die Beschäftigten der Verkehrsbetriebe legten die Arbeit nieder. Noch im Februar gab es dann frohe Kunde: Hunderte Menschen werden in der Stadt vom Technischen Hilfswerk ausgebildet.

Ein bisschen Nostalgie verschwand im ersten Quartal in der City: Abgerissen wurde die alte Kaufhalle Mitte in der Hauptstraße. Ein großer Aufreger war das Entdecken eines Lagers eines Paketauslieferers – der Mann hatte über Monate rund 1000 Pakete nicht geliefert – inzwischen wurde er dafür verurteilt.

Anzeige
In und um Brandenburg an der Havel war auch 2019 viel los. Die MAZ hat die wichtigsten Ereignisse in einer Bildergalerie zusammengefasst.

Ende Mai stand die Kommunalwahl in der Stadt auf dem Plan. CDU, SPD und Linke verloren am 26. Mai Stimmen und Sitze in der Stadtverordnetenversammlung. Zugewinne verzeichneten die Bündnisgrünen und die AfD. Nochmals gewählt wurde am 1. September – Britta Kornmesser (SPD) und René Wernitz (SPD) holten die Direktmandate in der Region und sitzen seither im Landtag.

Ein riesiges Echo riefen 2019 auch diese Geschichten hervor: Im April versuchte ein junger Familienvater, seine Partnerin zu töten. Er steht dafür voraussichtlich noch bis Februar vor Gericht. Und auch die weltweite Bewegung Fridays for Future schwappte in die Havelstadt über – mehrmals demonstrierten junge Menschen für einen bewussteren Umgang mit unserem Planeten.

Sicher ist: Auch 2020 wird ein spannendes Jahr. Die MAZ wird dann wieder die Geschichten der Menschen vor Ort erzählen.

>>LESEN SIE AUCH: Das war das Jahr 2018 in Brandenburg an der Havel.

Von Philip Rißling