Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Jede Stunde von Lehnin nach Beelitz
Lokales Brandenburg/Havel Jede Stunde von Lehnin nach Beelitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 19.12.2017
Ab Januar kommt eine neue PlusBus-Linie zwischen Lehnin und Beelitz sowie über Michendorf bis Potsdam hinzu. Quelle: Thomas Wachs
Mittelmark

„Ich hoffe auf eine weise Entscheidung.“ Diese auf dem jüngsten Kreistag von Landrat Wolfgang Blasig (SPD) geäußerte Hoffnung ist aufgegangen. Als letzte von mehreren Kommunen hat sich am Montag Michendorf für eine finanzielle Beteiligung an einer neuen PlusBus-Linie ausgesprochen. Damit ist ab Januar 2018 der Weg frei für eine stündliche Verbindung von Lehnin nach Beelitz (645), und von dort weiter über Michendorf nach Potsdam. An den Wochenenden soll die mittlerweile zehnte PlusBus-Linie der kreiseigenen Gesellschaft Regiobus alle zwei Stunden bedient werden.

Voraussetzung für die Einführung des neuen Angebots war die Zustimmung der Gemeinden Beelitz, Seddiner See, Michendorf und Kloster Lehnin. Die Kommunen werden sich mit Haushaltsmitteln an der Attraktivitätssteigerung des Personennahverkehrs beteiligen. „Ich freue mich, dass die Kloster Lehniner künftig ohne Umsteigen den Bahnhof Beelitz-Heilstätten erreichen. Damit erschließen sich bessere Möglichkeiten mit der Bahn nach Potsdam und Berlin weiterzureisen“, sagte Kloster Lehnins Bürgermeister Uwe Brückner der MAZ.

Von Frank Bürstenbinder

Brandenburg/Havel Eingangstür in Radewege zugeklebt - Unbekannte sabotieren Beetzseetreff

So etwas gab es noch nie in Radewege: Unbekannte haben den Eingang zum Beetzseetreff unbrauchbar gemacht. Sie drückten Klebstoff ins Schloss. Das Innere der Begegnungsstätte ist deshalb nur über Umwege erreichbar. Das Motiv für die Sabotage ist unklar. Die Gemeinde demonstriert Entschlossenheit.

19.12.2017
Brandenburg/Havel Eigenbetrieb braucht mehr Geld - Wasserpreis in Havelsee zieht an

Seit 2010 war der Preis stabil. Doch zum neuen Jahr muss die Stadt Havelsee die Mengengebühr für Trinkwasser anheben. Der bisherige Satz ist nicht mehr kostendeckend. Außerdem wird Geld für Investitionen gebraucht. Auch die Abwasserentsorgung wird teurer – zumindest für einen Teil der Bürger.

19.12.2017

Am Dienstagmorgen sind die knapp 200 Finanzbeamten zurück an ihren Arbeitsplätzen in Brandenburg/Havel. Im Gebäudes des Finanzamtes stinkt es nämlich inzwischen nicht mehr. Was den Gestank am Montag verursacht hatte, ist nach wie vor nicht sicher. Wahrscheinliche Verursacherin ist nach Auskunft des Finanzministeriums ausgelaufene Batteriesäure.

19.12.2017