Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Jugendliche sprengen Briefkasten mit Polenböller
Lokales Brandenburg/Havel Jugendliche sprengen Briefkasten mit Polenböller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 05.09.2018
Dieser gesprengte Briefkasten wurde in Klosterheide fotografiert. Quelle: Christian Kranz
Brandenburg/H

In der Nacht zu Mittwoch wurden Bewohner der Franz-Ziegler-Straße durch einen Knall um 3 Uhr früh geweckt. Als Zeugen aus dem Fenster schauten, entdeckten sie drei Jugendliche, die laut Polizei unerkannt flüchteten.

Eine der Zeugen verständigte die Polizei, die am Einsatzort feststellten, dass die Täter den Briefkasten eines Mehrfamilienhauses zerstört haben. Erste Ermittlungen ergaben, dass sie sogenannte Polenböller verwendet haben. Reste davon waren noch an Ort und Stelle zu sehen.

Die Beamten sicherten diese Böllerreste und Teile des Briefkastens. Die Kriminalpolizei ermittelt, denn das „Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion“ wird in aller Regel streng bestraft.

Von MAZ

Beim strategischen Grünflächenkonzept hinkt die Stadtverwaltung hinterher. Obwohl von den Stadtverordneten lange schon beschlossen, fließt dafür kein Geld. Dennoch funktioniere der Naturschutz, heißt es.

05.09.2018

Armbrust, Pistolen und Schlagstöcke: Polizisten haben in Brandenburg an der Havel in der Wohnung eines mutmaßlichen Drogendealers ein Waffenarsenal entdeckt. Der Verdächtige verletzte zwei Beamte.

04.09.2018

Der Bau einer kleinen Brauerei in Schmerzke ist eine Erfolgsgeschichte, heißt es aus dem Landwirtschaftsministerium: Bier von hier und eine neue Dorfmitte. Die Gesamtinvestition der Schmerzker Brauhaus GmbH umfasste 337.143 Euro; die Förderung betrug 151.715 Euro.

04.09.2018