Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Jumpertz soll Flüchtlingsarbeit koordinieren
Lokales Brandenburg/Havel Jumpertz soll Flüchtlingsarbeit koordinieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 13.10.2015
Werner Jumpertz hilft künftig bei der Koordinierung der Flüchtlingsarbeit.   Quelle: Heike Schulze
Anzeige
Brandenburg/H

 Werner Jumpertz (SPD) soll künftig eine Arbeitsgruppe leiten, die alle Aktivitäten rings um das Betreuen von Flüchtlingen und Asylbewerbern in der Stadt koordinieren soll. Der bisherige Chef der Brandenburger Verkehrsbetriebe und Vorsitzende des Stadtsportbundes soll potenzielle Mitglieder für solch ein Gremiums gezielt ansprechen, beispielsweise aus Kirchen und Wohlfahrtsorganisationen.

Sie habe Jumpertz gefragt, ob er diese Aufgabe übernehmen wolle, berichtete Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU) am Mittwochabend in der Stadtverordnetenversammlung. Jumpertz habe zugesagt.

Anzeige

Die Aktivitäten der Verwaltung soll weiter der Sozialbeigeordnete Wolfgang Erlebach (Die Linke) koordinieren, kündigte Tiemann vor den Stadtverordneten an. „Es wird auch wöchentlich bei mir eine Beratungsrunde geben mit allen Betreibern von Unterkünften, mit Behörden und der Polizei.“

Von André Wirsing

13.10.2015
Brandenburg/Havel Leitung der Kinder- und Jugendeinrichtung - Brandenburg: Neuer Chef im SOS-Kinderdorf
16.10.2015
Brandenburg/Havel Flüchtlingsunterbringung bis März 2016 - Notunterkunft: 70 Plätze am Beetzsee
13.10.2015