Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Toaster brennt – Junge verhindert Feuer in der Wohnung
Lokales Brandenburg/Havel Toaster brennt – Junge verhindert Feuer in der Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 01.08.2019
Die Feuerwehr löschte den Wohnungsbrand umgehend.
Die Feuerwehr löschte den Wohnungsbrand umgehend. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Am Mittwochabend hat ein Toaster einen Wohnungsbrand in der Wiener Straße ausgelöst. Um 18.20 Uhr meldete ein 14 Jahre alter Junge den Brand in seiner Wohnung. Er war allein zu Hause und in der Wohnung in der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses.

Dort bemerkte er den Brandgeruch und suchte nach der Ursache. In der Küche sah er, dass es auf dem Herd brannte. Daher schaltete er den Herd aus und rief die Feuerwehr.

Geschmolzen auf dem Herd

Die Feuerwehrleute löschten den Brand umgehend. Auf dem Herd machten sie einen geschmolzenen Gegenstand aus: Den Toaster, in dem Lebensmittel verbrannt waren.

Warum der Herd eingeschaltet war, ist nach Polizeiangaben Gegenstand der Ermittlungen. Bei dem Brand sei niemand verletzt worden. Die Wohnung blieb nach intensiver Auslüftung bewohnbar.

Mutter erleichtert

Als die Mutter eintraf, war sie sichtlich erleichtert, dass ihr Sohn unverletzt geblieben war. Die Polizei nahm von Amts wegen eine Anzeige auf wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Die Kriminalpolizei wurde zur Spurensicherung zum Tatort geschickt.

Von MAZ