Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Kind angefahren und geflüchtet
Lokales Brandenburg/Havel Kind angefahren und geflüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 03.12.2019
Rettungssanitäter haben das angefahrene Mädchen in ein Krankenhaus gebracht (Symbolfoto). Quelle: dpa-Zentralbild
Brandenburg/H

Ein Mann hat am Montag um 12.40 Uhr ein acht Jahre altes Mädchen auf einem Zebrastreifen in der Jacobstraße angefahren und verletzt. Zunächst hatte der Mann am Zebrastreifen gestoppt. Als die Schülerin daraufhin den Zebrastreifen überquerte, fuhr der Autofahrer plötzlich an und kollidierte mit dem Kind. Das Mädchen fiel nicht hin, erlitt jedoch Verletzungen an der Hüfte. Der Autofahrer hielt noch einmal kurz an, dann fuhr er davon ohne sich um das Kind zu kümmern. Die Grundschülerin kam in ein Krankenhaus.

Die Polizei startet einen Zeugenaufruf. Sie fragt: Wer hat einen dunkelblauen Kombi der Marke Hyundai oder Honda gesehen mit deutschem Kennzeichen, Zulassungsbezirk ist unbekannt, hinter der Trennung ist ein K. Der Fahrer ist älter, weißes lockiges Haar und trägt Bart. Er trug eine graue Oberbekleidung. Das Fahrzeug war stadtauswärts unterwegs.

Hinweise nimmt die Polizei unter 03381-5600 entgegen.

Von MAZonline

50 Menschen mit und ohne geistige oder seelische Einschränkungen unter einem Dach – das ist die Idee des Lobetal-Wohnprojekts auf der Osthalbinsel. Die Nachbarn bekommen eine Extra-Einladung.

03.12.2019

Bei einem Unfall am Montagabend bei Wust ist am Montagabend ein junger Motorradfahrer verletzt worden. Der Unfallverursacher, ein Autofahrer, floh. Nun fahndet die Polizei nach ihm.

03.12.2019

Sie machen die Stadt lebens- und liebenswert: Am Montagabend konnten erneut engagierte Menschen Auszeichnungen entgegennehmen. Ihre ehrenamtlichen Einsätze sind dabei ganz vielfältig.

03.12.2019