Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Kostenlose Zahnarzt-Beratung in Brandenburg
Lokales Brandenburg/Havel Kostenlose Zahnarzt-Beratung in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 07.02.2019
Mit Zähnen ist nicht zu spaßen. Wer eine Beratung benötigt, kann den Termin am kommenden Donnerstag in Brandenburg/Havel wahrnehmen. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Brandenburg/H

Unverbindlich eine zweite Meinung einholen, Unsicherheiten aus der Welt räumen und Fragen stellen, für die in der Sprechstunde manchmal nicht genügend Zeit bleibt – das ist der Sinn der individuellen Zahnarzt-Beratung.

Patienten aus dem im Raum Brandenburg Stadt und Land können sich für ein persönliches Gespräch mit einem von der Landeszahnärztekammer berufenen Experten unter der Telefonnummer 0 33 81/79 73 940 anmelden.

Die nächste individuelle Zahnarzt-Beratung findet am Donnerstag, den 14. Februar von 12 bis 14 Uhr im Gesundheitsamt in der Klosterstraße 14 in Brandenburg/Havel statt, teilt Kammer-Sprecherin Jana Zadow-Dorr mit. Die Beratung ist kostenfrei.

Risiken, Kostenpläne, neue Erkenntnisse

Zu allen Fragen einer zahnärztlichen Behandlung, Möglichkeiten und Risiken von geplanten Behandlungen, neuen Erkenntnissen in der Zahnmedizin sowie Kostenplänen, Festzuschüssen und Rechnungslegung wird ein Zahnarzt der Kammer am genannten Termin Auskunft geben.

„Manche Bürger hören vor einer Zahnbehandlung gern eine zweite Meinung, andere haben das Gefühl, dass mit ihrer letzten Zahnarztrechnung etwas nicht stimmen könnte“, erklärt Jana Zadow-Dorr, was gängige Themen in den regelmäßig an jedem zweiten Donnerstag eines Monats in Brandenburg/Havel stattfindenden Beratungsgesprächen sind.

In früheren Zeiten hatte die Verbraucherzentrale eine solche Zahn-Beratung angeboten. Seit dies nicht mehr der Fall ist, hat die Landeszahnärztekammer diesen kostenlosen Service übernommen. „Unsere Beratungstermine sind immer gut nachgefragt“, berichtet Jana Zadow-Dorr.

Von Jürgen Lauterbach

Zwölf Ärzte und acht Pflegekräfte sind gegangen. Das Asklepios-Fachklinikum in Brandenburg/Havel erlebt seit neun Monaten ungewöhnlich viele Personalwechsel. Von einem „Exodus“ in der Neurologie ist die Rede.

07.02.2019

Verwaiste Gleise, menschenleere Haltestellen, Straßenbahnen und Busse im Depot. Die Frühschicht der Verkehrsbetriebe Brandenburg befand sich am Donnerstag im Warnstreik. Pendler im Nahverkehr brauchten am Morgen viel Geduld, bis Busse und Bahnen wieder rollten.

07.02.2019

Ausraster im Linienbus: Weil er seine Fahrkarte zeigen sollte, ist ein Mann am Dienstag in Brandenburg an der Havel ausgetickt. Er griff den Kontrolleur an.

06.02.2019