Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Kreiswechsel: Keiner weiß Genaues
Lokales Brandenburg/Havel Kreiswechsel: Keiner weiß Genaues
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 11.12.2016
Brielow ist der Sitz des Amtes Beetzsee. Geht es nach dem Land, soll das gesamte Amt 2019 von Potsdam-Mittelmark in den Landkreis  Havelland wechseln. So wie die kreisfreie Stadt Brandenburg.
Brielow ist der Sitz des Amtes Beetzsee. Geht es nach dem Land, soll das gesamte Amt 2019 von Potsdam-Mittelmark in den Landkreis Havelland wechseln. So wie die kreisfreie Stadt Brandenburg. Quelle: Dirk Fröhlich
Anzeige
Amt Beetzsee

Im Tauziehen um einen Wechsel des Amtes Beetzsee in den Landkreis Havelland im Zusammenhang mit der Kreisneubildung sind die Kommunen am Zuge. Bis zum 10. Februar werden von der Stadt Havelsee sowie von den Gemeinden Beetzsee, Beetzseeheide, Päwesin und Roskow Stellungnahmen zur Reform erwartet.

Für Amtsdirektor Guido Müller ist das „ein Unding“. „Darum müsste sich das Land Brandenburg kümmern. Die Kreisgebietsreform kommt nicht von uns“, sagte Müller der MAZ. Wie die Stellungnahmen aussehen könnten, ist unklar. Es gibt Stimmen, die für einen Verbleib in Potsdam-Mittelmark plädieren. Für andere ist ein Wechsel ins Havelland vorstellbar. Problem: Über Vor- und Nachteile ist so gut wie nichts bekannt.

Was Müller ärgert: Es fehlt jegliche Aussage des Landes zum reformbedingten Finanzausgleich. „Die Kosten reichen von neuen Ortstafeln bis zu meinem Dienstsiegel. Niemand sagt, wer das bezahlt“, moniert der Verwaltungschef.

Dennoch sollen die Kommunen nicht unvorbereitet in die heiße Phase der Reformdebatte einsteigen. Mitte Januar soll es ein Treffen aller Gemeindevertreter im Amt geben. „Ob wir zu einer einheitlichen Meinung kommen, hängt vom Wissenszuwachs bis zu diesem Zeitpunkt ab“, meinte Amtsausschussvorsitzender Ulrich Pleßke. Oberstes Ziel ist laut Pleßke, dass das Amt Beetzsee erhalten bleibt.

Landrat Wolfgang Blasig (SPD) war die Kreisgebietsreform in seinem Bericht an den Kreistag keine Zeile wert. Erst auf Nachfrage mehrerer Abgeordneter bekräftigte der Landrat, dass man sich mit dem Amt Beetzsee beschäftige. „Unser Kreis sollte nicht kleiner werden“, forderte dagegen Peter Weis von der Fraktion FDP/BiK-BiT. Dagegen sei man froh, dass der Kelch, Brandenburg an der Havel aufnehmen zu müssen, an Potsdam-Mittelmark vorbeigehe, hieß es im Kreistag. Wie berichtet, soll die Stadt dem Havelland zugeschlagen werden.

Von Frank Bürstenbinder

11.12.2016
11.12.2016
10.12.2016