Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Küchengeräte brennen: Mieter in Hohenstücken muss ins Krankenhaus
Lokales Brandenburg/Havel

Küchengeräte brennen: Mieter in Hohenstücken muss ins Krankenhaus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 22.10.2020
Die Polizeiinspektion in Brandenburg an der Havel.
Die Polizeiinspektion in Brandenburg an der Havel. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Feueralarm im Stadtteil Hohenstücken in Brandenburg an der Havel: Ein 72 Jahre alter Mann hat am Mittwochabend in seiner Wohnung in der Friedrich-Grasow-Straße aus Versehen seinen Wasserkocher in Brand gesetzt. Dabei erlitt der Senior eine Rauchgasvergiftung. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Mann stellte demnach das Gerät vermutlich zu nahe an eine heiße Herdplatte und verließ seine Küche. Dann nahm das Unglück seinen Lauf. „Als er kurz darauf in die bereits stark verrauchte Küche zurückkehrte, atmete er offenbar viel des Rauches ein, so dass er von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden musste“, berichtet Polizeiobermeister Simon Harre, Pressesprecher in der Direktion West in Brandenburg an der Havel.

Der Schmorbrand konnte laut Harre noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden, „so dass kein weiterer Schaden entstand“. Die Wohnung des Mannes sei weiter bewohnbar und den Angehörigen des Mieters übergeben worden.

Von MAZ