Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Küchenrolle auf dem Herd löst Brand in Schule aus
Lokales Brandenburg/Havel Küchenrolle auf dem Herd löst Brand in Schule aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 30.10.2019
In der Küche der Otto-Tschirch-Oberschule ist am Mittwochvormittag ein Brand ausgebrochen. Gefahr bestand aber zu keinem Zeitpunkt. Quelle: Meetingpoint Brandenburg
Brandenburg/H

Ein kleinerer Brand in der Küche der Otto-Tschirch-Schule in Hohenstücken hat an diesem Mittwochvormittag den Schulbetrieb lahmgelegt.

Wegen der Rauchentwicklung im Gebäude hat die Schulleitung die Jugendlichen nach Hause geschickt. Zuvor hatten sie wie ihre Lehrer ihre Schule verlassen und sich auf dem Schulhof versammeln müssen.

Eine Küchenrolle auf dem Herd im Pausenversorgungsraum im Untergeschoss hat den Brand gegen 8.35 Uhr ausgelöst, berichtet Polizeisprecher Daniel Keip. Es entwickelte sich Rauch, der sich im Schulgebäude in der Max-Herm-Straße ausbreitete.

Das Personal versuchte gleich, den Brand mit Feuerlöschern zu bekämpfen.

Zwei Mitarbeiter mit leichten Atembeschwerden

Zwei Mitarbeiter in dem Pausenraum verspürten leichte Atembeschwerden. Sie wurden an Ort und Stelle medizinisch versorgt und mussten nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Ansonsten wurde niemand verletzt.

Die Brandenburger Berufsfeuerwehr hat den Brand sehr schnell unter Kontrolle gebracht, berichtet Rathaussprecher Jan Penkawa. Oberbürgermeister Steffen Scheller (CDU) habe sich an Ort und Stelle mit Einsatzleiter Daniel Wolf und Schulleiterin Andrea Wissinger verständigt.

Außenansicht der Otto-Tschirch-Oberschule in Hohenstücken. Quelle: Jan Penkawa

Rund 320 Schüler gehen auf die Otto-Tschirch-Oberschule, an der 30 Lehrer unterrichten. In Absprache mit der Schulverwaltung wurden die Oberschüler noch am Mittwochvormittag nach Hause geschickt, denn die Gerüche im Haus sind unangenehm.

Am Freitag findet wegen des „Brückentages“ ohnehin kein Unterricht statt, so dass sie nun eine halbe Woche schulfrei haben. Am Montag sollte der normale Unterricht wieder möglich sein, versichert Jan Penkawa, demzufolge sich der Schaden im Gebäude in Grenzen hält.

Die Schule wird aktuell durchlüftet, Kriminaltechniker sichern die Spuren. Jan Penkawa zufolge wird der Pausenraum vorerst nicht nutzbar sein. Vermutlich müssten Möbel erneuert werden. Der Klassenraum neben der Küche wurde immerhin nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die Polizei ermittelt von Amts wegen zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung.

Von Jürgen Lauterbach

Stille, Einkehr und Gaudi: Das verspricht der Reformationstag in Brandenburg. Die MAZ sagt, was wo los ist am Feiertag.

30.10.2019

Die Männer brauchen nur wenige Griffe, schon ist der Sommer fort. Im Auftrage der Stadt haben die Fliedner-Werkstätten die Blumenampeln in der Innenstadt demontiert.

30.10.2019

Jedes Jahr im Herbst gehört der Adventskalender von Lions Club, MAZ und Citymanagement zum Pflichtkauf. Jetzt ist er bereits zum 16. Mal erschienen, dank 70 Sponsoren.

29.10.2019