Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Neustart mit Lesungen in Kloster Lehnin
Lokales Brandenburg/Havel

Lehnin: Literaturkollegium Brandenburg lädt zum Wochenende der Literatur

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 01.07.2021
Zahlreiche Autoren sind beim Begegnungs-Wochenende der Literatur im Kunstort Lehnin zu Gast.
Zahlreiche Autoren sind beim Begegnungs-Wochenende der Literatur im Kunstort Lehnin zu Gast. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Lehnin

Vom 2. bis zum 4. Juli veranstaltet das Literaturkollegium Brandenburg e.V. ein Wochenende der Literatur im Lehniner Institut für Kunst und Kultur.

Ziel der Lesereihe am Lehniner Klostersee ist die Wiederbegegnung Brandenburger Schriftsteller mit ihrem Publikum. Das Lehniner Institut für Kunst und Kultur bietet als Begegnungsstätte den Rahmen für die Veranstaltung. Die Autorinnen und Autoren des Literaturkollegiums Brandenburg wollen das Publikum nicht nur gut unterhalten, sondern bieten ein interaktives Konzept aus literarischen Diskussionen, Lesungen und Gesprächen.

MAZ Havelpost

Der Newsletter für aktuelle Themen in der Stadt Brandenburg und dem Umland – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Sieben Lesungen deutschsprachiger Gegenwartsliteratur, von Lyrik bis zu regionalmundartlichem Sprachwitz finden in Blöcken tagsüber und abends statt. Dazwischen ist Zeit für Diskussionsrunden und weiteren Austausch, aber auch für das persönliche Kennenlernen.

Am Freitag, 2. Juli, um 20 Uhr beginnt das Programm mit der Eröffnungsveranstaltung „Tango & Leidenschaft“. Heinrich von der Haar liest aus seinem Roman „Rikscha Tango“ und das Publikum ist eingeladen zum Tango tanzen.

Heidi Ramlow, diesjährige Gewinnerin des Brandenburgischen Literaturpreises, entführt die Gäste dann mit „Schubertfieber“ in die Spandauer Zitadelle zu einem Musikwettbewerb.

Jeweils am Samstag und Sonntag um 10 Uhr bringen Thomas Frick und Hans-Peter Roentgen den Besuchern Hintergründe des Schreibens nahe.

Literatur für alle

Mit lokaler Prosa und Lyrik unterhalten Ute Apitz und Elke Hübener-Lipkau, Ursula Kramm Konowalow, Arnold Pistiak, Sonja Puras und Thomas Frick. Den Abschluss bildet am Sonntag um 14 Uhr eine Krimilesung von der Potsdamer Richterin Susanne Rüster und Hans-Peter Roentgen. Eingebettet werden die Lesungen in Accoustic Soul von Shanti Pirate.

Die Zielgruppe des Begegnungs-Wochenendes der Literatur sind Familien, Erwachsene und Jugendliche, die guten Lesungen zuhören, neue Autoren entdecken, aber auch hinter die Kulissen des Schreibhandwerks schauen wollen.

Eine Wochenendkarte für insgesamt sieben Lesungen kostet 25 Euro. Der Eintritt für Einzelveranstaltungen beträgt fünf Euro. Informationen zum Programm unter www.kunstortlehnin.de.

Von MAZ