Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Leinen los, das Paddel gepackt: Wasserspaß in Brandenburg auf der Havel
Lokales Brandenburg/Havel

Leinen los, das Paddel gepackt: Wasserspaß in Brandenburg auf der Havel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 10.07.2021
Wassersport auf dem Kleinen Beetzsee in Brandenburg an der Havel.
Wassersport auf dem Kleinen Beetzsee in Brandenburg an der Havel. Quelle: Heiko Hesse
Anzeige
Brandenburg/H

Es ist irgendwie seltsam: Eine Zeitlang ist nichts los auf dem Fluss, dann kommt es geballt und ist die Havel voller Segel-, Motor-, Haus- und Paddelbooten. Am Samstag, einem herrlichen Sommertag, nutzten nicht wenige Wasserfahrer die Havel und ihre Nebengewässer als Spielplatz.

Alle möglichen Wasserfahrzeuge tummeln sich in der Stadt Brandenburg auf der Havel. Ein paar Eindrücke vom Samstag, 10. Juli 2021.

Auf dem Silokanal konnte man nur vereinzelt Freizeitboote beobachten. Um die Ecke, auf dem Kleinen Beetzsee dagegen, herrschte reger Betrieb. Ebenso in der Näthewinde und an der Bootsschleppe: im Mühlenkessel beziehungsweise in der Oberhavel am Pfaffekai setzten Paddler mit ihren Brettern und Booten über. An den beiden Schleusen staut es sich manchmal.

MAZ Havelpost

Der Newsletter für aktuelle Themen in der Stadt Brandenburg und dem Umland – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wegen ihrer geringen Fließgeschwindigkeit gehört die Havel zu den beliebten Wassersportgewässern in Nordostdeutschland. Kajütboote aus ganz Deutschland passieren die Stadt, Hausboote ziehen vorüber, Sommerfrischler aus Berlin und anderen Städten kommen zum Paddeln in die Stadt. Zahlreiche Brandenburger verbringen viele Stunden auf den heimischen Gewässern.

Für die Fischer hat der Spaß auch Schattenseiten: Sie beklagen die mangelnde Umsicht von Motorboot- und Hausboot-Fahrern.

Von Heiko Hesse