Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Lieber Geld für Kinder
Lokales Brandenburg/Havel Lieber Geld für Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 06.02.2013
BRANDENBURG/H.

.

Einen entsprechenden Antrag an die Stadtverordnetenversammlung hat die SPD-Fraktion formuliert. „Nach dem Text der Ausschreibung der Stelle für den Beigeordneten werden für diese Position keinerlei Fachkenntnisse auf den Gebieten Gesundheit, Soziales, Jugend und Kultur erwartet. Daher wird eine Bestenauslese für diese Stelle überhaupt nicht angestrebt“, heißt es in der Begründung. „Daher sollten die für die Stelle eines weiteren Beigeordneten aufzuwendenden Mittel besser für eine dem Bedarf entsprechende Kinder- und Jugendarbeit verwendet werden.“

Gleichzeitig unterbreiten die Sozialdemokraten gleich vier Anträge zu Änderungen am Jugendförderplan – etwa zur Kinder- und Jugendarbeit in Nord, zur Schulsozialarbeit, zu sozialer Beratung sowie zur Rücknahme des geplanten Schließens der Begegnungsstätte „Wildo 19“. (aw)

Brandenburg/Havel Viesens Brandschützer wollen auf den alten Schlauchturm nicht verzichten - Der größte Kamerad

Vor dem allergrößten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Viesen hat Denny Post allergrößten Respekt. „Unsere Vorfahren haben den Schlauchturm gebaut“, sagt der führende Brandschützer des Ortes, „einem Abriss des Turmes stimmen wir auf keinen Fall zu.

06.02.2013
Brandenburg/Havel Wobra wird in den nächsten Monaten das Wohn-Ensemble mit 135 Quartieren in Kirchmöser verkaufen - Hoffen und Bangen auf dem „Platz“

35 Familien leben noch am Platz der Einheit in Kirchmöser, genau 100 Wohnungen stehen leer. Neu vermietet wird durch die Noch-Besitzerin Wobra schon seit Jahren nicht mehr. Die städtische Wohnungsgesellschaft will das Ensemble unter Bäumen lieber heute als morgen loswerden.

05.02.2013
Brandenburg/Havel Karin Dreger hilft elf Igeln über den Winter - Ein Herz für stachlige Gesellen

„Ich war erschrocken, als ich in der MAZ las, dass der Krugpark keine Wildtiere mehr aufnehmen darf“, sagt Karin Dreger. Der keinen Winterschlaf findende umherirrende Igel tat ihr leid.

05.02.2013