Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel MAZ-Suche: Wer ist der coolste Hausmeister der Havelstadt?
Lokales Brandenburg/Havel MAZ-Suche: Wer ist der coolste Hausmeister der Havelstadt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 30.05.2020
Michael Haase befestigt eine Schraube mit seiner Bohrmaschine. Quelle: André Großmann
Anzeige
Brandenburg/H

Probleme löst Michael Haase mit Hammer, Bohrmaschine und seinem Werkzeugkoffer. Der Brandenburger hilft Freunden und Nachbarn als ehrenamtlicher Hausmeister. Er sägt, schraubt, putzt, repariert kaputte Lampen und baut auf 73 Quadratmetern in den Räumen der Initiative „Kleiderursel“ Möbel und Regale auf.

Der ehrenamtliche Hausmeister Michael Haase greift in seinen Werkzeugkoffer. Quelle: André Großmann

Anzeige

Lösungen statt Probleme

„Hausmeister sehen eine Herausforderung und packen an. Das Ergebnis ihrer Arbeit ist schnell sichtbar, das gefällt mir. Ich hoffe, dass der Beruf mehr Wertschätzung erhält, denn der Job kann nicht mal eben durch eine Maschine ersetzt werden und ist sehr vielfältig“, sagt der 36-Jährige.

Er weiß, dass Hausmeister bereit sind, wenn Probleme auftreten. Dabei haben sie fast immer eine Lösung parat, mit einer Schraube hier und ein paar Kabelbindern da. Sie sorgen für Ordnung auf dem Schulhof, mähen den Rasen, kümmern sich um den Abfluss vom Waschbecken und die verstopfte Spülung der Toilette.

Hausmeister kennen jedes Detail an ihrem Arbeitsplatz, achten darauf, dass das Licht im Unternehmen, der Sporthalle, dem Jugendclub aus ist und testen, ob die Technik funktioniert.

Coolster Hausmeister gesucht

Doch welche Herausforderungen sind besonders spannend? Die MAZ findet es heraus und sucht ab sofort den „coolsten und cleversten Hausmeister“ in Brandenburg an der Havel. Kennt ihr, liebe Schüler jemanden, der das Zeug dazu hat. Haben Sie, liebe Eltern und Lehrer, einen Kandidaten im Blick, der die Krone für den besten Hausmeister verdient?

MAZ-Leser entscheiden per Voting

Dann bitte her mit dem Vorschlag und einer kurzen Begründung der Wahl für das große MAZ-Voting. Zwei Wochen lang können Schüler, Eltern, Lehrer und alle Havelstädter ihren Lieblings-Hausmeister nominieren, dann läuft die Abstimmung eine Woche lang.

Start der Nominierungen

Hat euer/ihr Hausmeister das Zeug zum „coolsten Hausmeister“ in Brandenburg an der Havel?

Dann nominiert euren Kandidaten, sendet eine Mail mit einer kurzen Begründung an brandenburg-stadt@maz-online.de oder ruft direkt bei der MAZ unter 033815256-0 (von Montag bis Freitag) an. Zwei Wochen lang sind Nominierungen möglich, direkt danach startet das Voting.

Doch was macht einen guten Hausmeister aus? Ist er oder sie immer für die Schule und alle Klassen da? Hört er zu und handelt, wenn etwas kaputt geht oder daneben gegangen ist? Ist er oder sie ein klasse Charakter, der aus der Schule nicht mehr wegzudenken ist? Leser der MAZ können entscheiden, was ihnen bei der Wahl besonders wichtig ist.

Auch wenn einige Schüler ihre Hausmeister wochenlang nicht gesehen haben, sind wir sicher, dass die Frauen und Männer in ihren Turnhallen, Sportplätzen und Schulhöfen unterwegs sind, um alles in Ordnung zu halten. Umso mehr verdienen sie es, dass ihr euch etwas Zeit nehmt und Vorschläge unterbreitet, wer die Auszeichnung verdient.

Pokal für den Champion

MAZ-Leser sind vielleicht auch bei der Siegerehrung dabei und erleben dann, welchen Pokal der Gewinner erhält. Schickt eine Mail mit eurem Namen und der Schule an die Redaktion. Vielleicht habt ihr sogar ein Foto von eurem Champion parat. Die MAZ sammelt alle Vorschläge und stellt Kandidaten vor.

Michael Haase drückt allen Hausmeistern der Havelstadt die Daumen. „Ich lasse mich überraschen, wer alles teilnimmt und würde gern in diesem Beruf arbeiten“, sagt der Brandenburger. Dann öffnet er seinen Werkzeugkoffer, greift zur Bohrmaschine und befestigt eine Schraube.

Von André Großmann

30.05.2020
Päwesin / Brandenburg an der Havel - Wie das Hotel Bollmannsruh aus der Corona-Krise startet
30.05.2020
29.05.2020