Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Alles neu: MAZ-Ticketeria zieht um
Lokales Brandenburg/Havel Alles neu: MAZ-Ticketeria zieht um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 03.12.2019
Die MAZ-Ticketeria zieht in die Hauptstraße 8, am 17. Dezember ist feierliche Eröffnung. Quelle: JACQUELINE STEINER
Brandenburg/H

Ortswechsel nach mehr als zehn Jahren: Die MAZ-Ticketeria verlässt die Sankt-Annen-Galerie, bleibt aber im Herzen der Neustadt. Am 17. Dezember um 9 Uhr wird sie feierlich in der Hauptstraße 8 neu eröffnet, in den Räumen des bisherigen Modegeschäftes Ullerich.

Ladenfläche gleich verdoppelt

Die MAZ Ticketeria unter Leitung von Kay Drosihn zieht in die Hauptstraße 8. Quelle: JACQUELINE STEINER

„Wir werden hier allein im neuen Laden mit 76 Quadratmetern doppelt so viel Verkaufsfläche haben, die Beratungssituation ist viel ruhiger, es ist für die Kunden mehr Privatheit und Diskretion gesichert“, sagt Kay Drosihn, der Leiter von Ticketing und MAZ-Mediastore. Auch verbessern sich die Arbeitsbedingungen für die fünf Mitarbeiterinnen mit Teamleiterin Melanie Wiere. „Wir haben weiterhin eine Toplage und eine sehr gute Verkehrsanbindung für unsere Kunden, das war bei der Standortauswahl sehr wichtig.“

Fünf Karten-Reservierungssysteme

Der gewohnte Service wird den Menschen aus der Stadt und aus der Region weiterhin geboten: Täglich stehen Tausende Karten für Veranstaltungen und Reisen deutschlandweit zur Verfügung, die über die Karten- und Reservierungssysteme „CTS Eventim“, „Ticketmaster“, „Reservix“, „Störtebeker“ sowie „Flix-Bus“ geordert und ausgedruckt werden. Für kleinere Veranstalter übernehmen Drosihn und sein Team auch das Anlegen und Gestalten von Karten, sie organisieren zudem den Online- wie auch den Direktvertrieb.

Alle Fragen ums Abo und um Anzeigen

Selbstverständlich gibt es auch Hilfe bei allen Fragen rund um das Zeitungsabonnement. Die Ticketeria-Mitarbeiterinnen beraten zu allen Themen rund um die digitale MAZ – vom E-Paper über Tablets bis zu MAZ+.

Sämtliche private Annoncen von der Geburts- bis zur Todesanzeige können hier aufgegeben werden, für die Beratung zu privaten Themen gibt es nun auch einen separaten Raum.

Nicht zuletzt gibt es die Auswahl an Shop-Artikeln, beispielsweise Bücher. Im Weihnachtsgeschäft sind gerade die Kalender mit Luftbildern der Stadt von der Fotografin Kati Krüger der Verkaufsrenner.

Umbau läuft auf vollen Touren

Bis zum 14. Dezember wird noch in der Sankt-Annen-Galerie der Betrieb komplett aufrechterhalten, ab dem 16. Dezember beginnt schon der Verkauf im neuen Haus, bevor am 17. feierlich eröffnet wird.

Viel Arbeit für die Handwerker, um die neuen Räume zu gestalten. Quelle: JACQUELINE STEINER

Bis dahin haben die Handwerker von „Büromöbel Vogt“ aus Wittstock noch einiges zu tun. Sie haben schon mehrere Redaktionen und Verkaufsräume der MAZ im gesamten Verbreitungsgebiet umgestaltet. Die neue Ticketeria wird ein helles und freundliches Design in verschiedener Holzoptik haben. Der Verkaufstresen ist mit mehr als sechs Metern Länge viel größer als der bisherige. Separat daneben sind die verschiedenen Tablets angeordnet, an denen sich die Kunden einen eigenen Einblick in die digitale MAZ verschaffen können.

Attraktives Gewinnspiel

Pünktlich zur Neu-Eröffnung der Ticketeria veranstaltet die MAZ ein Gewinnspiel, bei dem es unter anderem Eintrittskarten für verschiedene Stage-Musicals, fürs Brandenburger Theater sowie als Hauptpreis ein Samsung-Tablet zu gewinnen gibt. In den Eröffnungstagen wird es auch Sonderangebote für die Kartenpreise für die „Blue Man Group“ sowie das Musical „Mamma Mia“ geben.

Das Gewinnspiel ist zu finden unter den Internetadresse www.ticketeria.de/neu sowie www.maz-online.de/ticketeriabrb

Von André Wirsing

Seit ihrem Sturz ins Havelwasser ist eine Küchenhelferin aus Brandenburg/Havel schwer verletzt. Schuld an dem Unfall gibt sie ihrem Arbeitgeber. Vor Gericht fordert sie 30 000 Euro Schmerzensgeld.

03.12.2019

Die Brandenburger Medizinstudenten haben Eindruck gemacht in der Caritas-Klinik St. Marien in Brandenburg/Havel. Erstmals erhielten sie einen Einblick in die Versorgung alter Menschen. Der Oberarzt ist des Lobes voll.

03.12.2019

Ein Mann hat in der Jacobstraße in Brandenburg ein acht Jahre altes Mädchen angefahren. Das Kind erlitt Verletzungen an der Hüfte. Der Unbekannte fuhr davon, ohne sich um das Kind zu kümmern.

03.12.2019