Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Mann belästigt und begrapscht zwei Frauen
Lokales Brandenburg/Havel Mann belästigt und begrapscht zwei Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 12.01.2017
Wegen eines Asylbewerbers musste die Polizei mehrmals ausrücken. Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg

Ein Asylbewerber (21) aus Kamerun hält die Brandenburger Polizei in Atem. Der Mann soll am Mittwoch gegen 14 Uhr in der Steinstraße versucht haben ein Passantin (46) zu küssen und zu umarmen. Der Frau gelang es den zudringlichen Mann wegzustoßen. In einem Geschäft rief sie nach der Polizei. Die Beamten konnten den Grapscher allerdings nicht ausfindig machen.

Am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr wählte eine zweite Frau die 110. Die Verkäuferin meldete sich aus einem Supermarkt in der Werner-Seelenbinder-Straße. Sie war gerade dabei Waren in ein Regal zu räumen. Dabei griff ihr ein farbiger Mann ans Gesäß und in den Intimbereich. Erst als die Verkäuferin um Hilfe rief und den Mann von sich weg schubste, soll er aus dem Einkaufsmarkt geflüchtet sein. Die Polizei hinterher. Der Mann wurde geschnappt. Das Opfer und Zeugen identifizierten ihn als Täter. Es handelt sich offenbar um den selben 21-jährigen Kameruner wie bei dem Vorfall in der Steinstraße. Die Kripo prüft den möglichen Zusammenhang noch.

Anzeige

Wie festgestellt wurde, war der junge Mann betrunken und stand unter dem Einfluss von Drogen. Am Donnerstag wurde er nach der Ausnüchterung aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Ruhe währte nicht lange. Wenige Stunden später mussten die Gesetzeshüter zum Asylbewerberheim nach Hohenstücken eilen. Dort hatte sich der Kameruner in ein fremdes Zimmer eingesperrt und weigerte sich dieses zu verlassen. Nach der Notöffnung durch die Feuerwehr widersetzte sich der Asylbewerber den polizeilichen Maßnahmen und wurde erneut mit auf die Wache genommen. „Die Vernehmung des Mannes dauert derzeit noch an“, so Polizeisprecherin Daiana Sawatzki-Koppe.

Von Frank Bürstenbinder

12.01.2017
12.01.2017
11.01.2017