Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Polizei reißt Betrunkenen aus seinem Rauschschlaf vorm Bankautomaten
Lokales Brandenburg/Havel Polizei reißt Betrunkenen aus seinem Rauschschlaf vorm Bankautomaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 28.11.2019
In einer Sparkassenfiliale wollte ein Mann übernachten. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Brandenburg/H

Scheinbar seinen Rausch in warmer Umgebung ausschlafen wollte ein 51- Jähriger, der sich in der Nacht zum Donnerstag im Automatenraum der der Sparkassenfiliale am Neustädtischen Markt aufhielt und die Örtlichkeit trotz Aufforderung durch einen Sicherheitsmitarbeiter nicht verlassen wollte.

Die gegen 1.22 Uhr hinzugerufenen Polizeibeamten fanden am Einsatzort dann den stark alkoholisierten und kaum ansprechbaren Brandenburger vor. Nachdem ein erster Atemalkoholtest nicht möglich war, erschien dann beim zweiten Versuch der beachtliche Wert von 3,57 Promille auf dem Display des Gerätes.

Da kein weiteres Vorgehen durch die Polizei vonnöten war, wurde die augenscheinlich hilflose Person an die Rettung übergeben.

Von MAZ

Den Stadtwerken gelingt es seit Jahren, nationale Top-Acts für einen Auftritt beim Havelfest in Brandenburg an der Havel zu gewinnen. Nach Nena, Heino, Max Giesinger und Yvonne Catterfeld folgt auch 2020 ein großer Name. Die MAZ kennt ihn schon.

28.11.2019

Hundebisse und Katzenkratzer können Infektionskrankheiten und jahrelange Qualen auslösen. Mediziner Rolf Jansen-Rosseck sagt der MAZ, warum übertriebene Tierliebe gefährlich ist und wie sich Brandenburger im Alltag schützen können.

28.11.2019

Das Urteil hatte sich nach dem umfassenden Geständnis angedeutet. Eine 24 Jahre alte Frau muss zurück ins Gefängnis. Sie hatte mit einer Komplizin einen behinderten Mann brutal überfallen. Tatwaffe war ein Hammer.

28.11.2019